Kinderrechte – die Büchse der Pandora

Die 12-jährige KIKA-Preisträgerin fordert in der Tagesschau, Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen. Das ist eine Kampfansage an alle Eltern, denn wie das Familienleben mit Kinderrechten aussehen wird, kann man sich schon ausmalen.

Die Zahl der #Geschlechtsumwandlungen nimmt dramatisch zu. Vor allem junge Mädchen glauben, durch diesen radikalen Schritt ihre Probleme lösen zu können. Viele bereuen es inzwischen, auf die Versprechen der #Transgender-Ideologie hereingefallen zu sein, und möchten alles rückgängig machen. Unter dem Begriff #detrans erzählen sie in den sozialen Medien ihre Geschichte.

2 Kommentare

  1. Früher hat man Kinder einfach ausgesetzt. wie geht denn das Heute ? Zur Adoption freigeben, mmmhh Wer soll die dann aufnehmen ? Unsere Beute-Deutschen oder Staatliche Obhut ? Freilaufende elternlose Kinder ohne Aufsicht ? Geht überhaupt nicht. Aber mit den richtigen, neuen Rechten können Sie sich dann wahlweise (vermögende) Eltern einfach mal so aussuchen ? Na dann viel Spass.

  2. Die Menschenrechte gelten auch für Kinder. Jeder Artikel im Grundgesetz gilt auch für Kinder. Man könnte jedoch einen Artikel aufnehmen, der aussagt, dass die Alten den Jungen dienen.

Kommentare sind geschlossen.