Lieferprobleme: Spülmaschinen sind alle

Europas größter Haushaltsgeräte BSH muss wegen Materialmangels seine Produktion anpassen und in Einzelfällen die Produktion sogar vorübergehend einstellen. „Aufgrund der weltweit schlechten Versorgungslage sind bestimmte Halbleiter, die für unsere Hausgeräte unverzichtbar sind, derzeit nicht in ausreichender Menge verfügbar“, sagte eine Sprecherin der Bosch-Tochter dem Tagesspiegel am Sonntag.

Kunden müssten mit Lieferproblemen rechnen. „Es sind fast alle Produktkategorien, am stärksten jedoch Geschirrspüler, betroffen“, sagte die Sprecherin dem Tagesspiegel. „Aufgrund der volatilen Lage könne man keine pauschale Aussage zur Lieferfähigkeit machen, „bei Geschirrspülern kann diese aber mehrere Wochen oder Monate betragen“.

Quelle: Tagesspiegel

1 Kommentar

  1. Geschirr manuell spülen ist kostenloses Mediationstraining und bei steigenden Strompreisen eh zu empfehlen.

    Deshalb keine Panik auf der Titanic. Back to the roots.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...