Zum Inhalt springen

Bundesbank erklärt Rezession für beendet

Gegenüber der Hyperinflation von vor genau einhundert Jahren ist die Rezession 2023 nur ein Quickie. Gerade erst reingeflutscht und schon wieder vorbei. Wenn das mal ausnahmsweise keine gute Nachricht ist.

Die Bundesbank sieht das Ende der Rezession in Deutschland. In den vergangenen zwei Quartalen schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt leicht, doch es wird erwartet, dass es im zu Ende gehenden Frühjahrsquartal wieder leicht steigen wird. Dies ist vor allem auf nachlassende Inflation, höhere Löhne und damit gestiegener Konsumlust zurückzuführen, jubelt n-tv.de. Gestern bejammerte man dort noch den Untergang der Autoindustrie, aber wen interessiert das heute noch?



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Alle, welche noch Euros besitzen, wird das " Jubeln " bald vergehen ! Dann hat es sich
    " Ausgejubelt " ! isch Schwöör
    s !

  2. Die Rezession hat gerade erst begonnen. Die Abwanderung und der Ausverkauf der hiesigen Industrie wird erst noch zum Tragen kommen. Der Industriestandort Deutschland liegt auf verlorenem Posten. Insolvenzen nehmen in allen Bereichen massiv zu. Die eigenen (korrupten und gekauften) Institutionen sorgen für den Großen Plan oder Agenda der Deindustrialisierung. Die vorgeschobenen Gründe sind bekannt, Klima usw. Ein industrialisiertes Land ohne günstige Energie, dass Produkte unerschwinglich macht ist nicht konkurrenzfähig.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein