World Health Summit: “Wir müssen als globale Gemeinschaft handeln.”

Und wieder treffen sich die üblichen Verdächtigen, um an der Neuen Weltordnung zu stricken. Dabei auch eine Handvoll “Promis”, die dem einfachen Volk die richtigen Gedanken nahebringen sollen, wie der “Fernseharzt” und “Kabarettist” Eckart von Hirschhausen. Und es geschieht nicht im Verborgenen, sondern in aller Öffentlichkeit. 

Am Sonntag beginnt der World Health Summit, eine der wichtigsten internationalen Konferenzen zur globalen Gesundheit in Berlin und online. Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens stehen Themen wie weltweite Strategien zur Pandemie-Bekämpfung und -Prävention, die Rolle Deutschlands, Europas und der WHO in der globalen Gesundheit, Impfgerechtigkeit sowie Klimawandel und Gesundheit. Erwartet werden 6.000 Teilnehmer und über 300 Sprecher aus aller Welt, teilweise vor Ort, teilweise online zugeschaltet. Das gesamte Programm ist digital frei verfügbar.

Im Vorfeld der dreitägigen Konferenz fordert der Präsident des World Health Summit, Prof. Dr. Axel R. Pries nachhaltige Strategien zur internationalen Zusammenarbeit in der Gesundheitsforschung und Pandemievorsorge: “Bedrohungen wie COVID-19 können wir nur begegnen, wenn alle gesellschaftlichen Bereiche kooperieren. Wir müssen als globale Gemeinschaft handeln, um eine bessere Gesundheit für alle zu erreichen, das ist in unser aller Interesse.”

Sprecher: 2021 (unter anderem):

  • Ursula von der Leyen, President of the European Commission
  • Sanna Marin, Prime Minister, Finland
  • Jens Spahn, Minister of Health, Germany
  • António Guterres, Secretary-General, United Nations (video)
  • Olivier Véran, Minister of Solidarity and Health, France
  • Tedros Adhanom Ghebreyesus, Director-General, World Health Organization (WHO)
  • Charles Michel, President of the European Council
  • Christian Drosten, Director, Institute of Virology, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • Özlem Türeci, Chief Medical Officer, BioNTech
  • Seth Berkley, CEO, Gavi, the Vaccine Alliance
  • Peter Sands, Executive Director, The Global Fund to Fight AIDS, Tuberculosis and Malaria
  • Agnès Callamard, Secretary General, Amnesty International
  • Heyo Kroemer, CEO, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • Jane Halton, Chair of the Board, Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI)
  • Bernd Montag, CEO, Siemens Healthineers
  • Soumya Swaminathan, Chief Scientist, World Health Organization (WHO)
  • Lia Tadesse Gebremedhin, Minister of Health, Ethiopia
  • Awa Marie Coll-Seck, Minister of State, Ministry of State, Senegal
  • Lothar H. Wieler, President, Robert Koch Institute
  • Chikwe Ihekweazu, Incoming Assistant Director-General, WHO Hub for Pandemic and Epidemic Intelligence
  • Inger Ashing, CEO, Save the Children International
  • Paul Stoffels, Vice Chair of the Executive Committee & Chief Scientific Officer, Johnson & Johnson
  • Jeremy Farrar, Director, Wellcome Trust
  • Henrietta H. Fore, Executive Director, UNICEF
  • Bill Anderson, CEO, Roche Pharmaceuticals
  • Stefan Oelrich, Member of the Board of Management and Head of the Pharmaceuticals Division, Bayer AG, Germany
  • Eckart von Hirschhausen, Physician and Comedian
  • John Nkengasong, Director, Africa Centres for Disease Control and Prevention
  • Ngozi Okonjo-Iweala, Director-General, World Trade Organization (WTO)

Hier ist die komplette Liste einsehbar.