Zum Inhalt springen

Krankenakten von Whistleblower David Grusch geleakt

Das exklusive Interview von NewsNation mit UFO-Enthüller David Grusch hat internationale Aufmerksamkeit erregt. Er behauptet, dass die US-Regierung heimlich im Besitz nicht-menschlicher Raumschiffe ist und sagte dies auch bei der historischen Anhörung im US-Kongress aus.

Der investigative Journalist Ross Coulthart sagte nun, Grusch glaube, dass die Regierung hinter einem Versuch steckt, seine öffentlichen Gesundheitsakten zu veröffentlichen, um ihn zu diffamieren.

Grusch erzählte NewsNation, dass er nach seiner Rückkehr aus Afghanistan an PTBS litt, aber dennoch seine Sicherheitsfreigabe behalten durfte, nachdem er Hilfe erhalten hatte. Grusch sagte, dass The Intercept einen Artikel über Vorfälle veröffentlichen möchte, die seine früheren Schwierigkeiten hervorheben. Coulthart glaubt, dass jemand aus dem Geheimdienst die medizinischen Akten von Grusch an die Redaktion weitergegeben hat.

nv-author-image

Krypto Porter

Kommentare

  1. Ich glaube lediglich, dass wir eine gefakte Alieninvasion erwarten dürfen. Projekt Bluebeam.
    Und ich glaube mit keinem Gedanken, dass dieser David Grusch ein echter Whistleblower ist. Natürlich wird das jetzt alle, die an ausserirdisches Leben glauben, enttäuschen.
    Nein, diese Aliens bleiben dort, wo sie sind: in einem Fake-Nirwana.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein