Zum Inhalt springen

Schadet Atomstrom aus Frankreich?

Die grüne Bundestagsabgeordnete Ingrid Nestle beschwerte sich vor laufender Kamera im Deutschen Bundestag, dass Frankreich nicht genügend Atomstrom liefern würde. So so. Deutschland hätte das Problem ja nicht, wenn die Grünen die Atomkraftwerke nicht abgeschaltet hätten! 

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

Zeigt die Anzeige an der heimischen Steckdose 251 Volt, so muss es sich zu dieser Stunde um Strom aus Frankreich handeln. Um Spitzenströme und Überlastungen im Haushalt zu kappen, wird empfohlen:

1. Sämtliche Haushaltsgeräte gleichzeitig in Betrieb zu nehmen.
2. Insbesondere Waschmaschine, Geschirrspüler und Tiefkühltruhe (auf Minus 25 Grad)
3. Hinzu Haarföhn, Heizdecken, alle Laptops und Handys.

Durch diese gleichzeitige Stromabnahme könnte die Spannung wieder auf zulässige 245 Volt reduziert werden. Die Kraft des Stromes wird so  nach DIN-Norm 94385 verteilt.

Netzspannung schwankt? 

In Deutschland darf die Netzspannung bei den Verbrauchern um maximal ±10 % vom Nennwert (230 V) abweichen. Doch der französische Strom scheint sich nicht an diese Grenzen zu halten, schaufelt er doch Milliarden Euros nach Paris. Grüne und sparsame Stromverbraucher sollten zu Messgeräten greifen, um im Wohnzimmer die Gefährlichkeit einer zu hohen Voltmenge zu ermitteln – quasi ein Alkoholtester für Strom. 

Watt ihr Volt

Die Grünen befürchten, dass der Atomstrom, welcher nun aus Frankreich importiert wird, nicht ausreicht und andererseits aber Haushaltsgeräte schädigen könnte. Denn der französische Stromüberschuss erreicht die deutschen Steckdosen in einer „gedopten“ Qualität.

Atomstrom vom deutschen Acker

Links des 300 Meter breiten Vater Rheins purzeln nun die Euros in die Kasse, die der geschröpfte deutsche Verbraucher überweist. An die Nachteile des französischen Stroms haben die Grünen dabei nicht gedacht. Wie auch. Haben Sie doch, wie die SPD und die FDP, einfach nur Pech beim Denken.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. “An die Nachteile des französischen Stroms haben die Grünen dabei nicht gedacht. Wie auch. Haben Sie doch, wie die SPD und die FDP, einfach nur Pech beim Denken.”

    Pech beim Denken haben die “Grünen” bekanntlich nonstop. Das dürfte allgemein bekannt sein.

    Trotzdem glaube ich nicht, dass das der eigentlich Grund für “grünes Handeln” ist. In aller Regel liest man in allen möglichen, insbesondere auch “patriotischen”, Publikationen in diesem Zusammenhang immer vom “Versagen” (=Unfähigkeit) der “Grünen”.

    Das greift nach meiner festen Überzeugung eindeutig zu kurz. Was die “Grünen” auf der Agenda haben, ist nichts anderes als die Vernichtung des Deutschlands, wie wir es kannten und liebten, EGAL WIE ! Sofern nach deren “Einschätzung” eine – wie auch immer geartete – Massnahme in diesem Sinne “wirksam” ist, wird sie umgesetzt.

    Mit der – ohne jeden Zweifel bei vielen “Grünen” angeborenen – Natur-Blödheit hat das jedoch wenig bis rein gar nichts zu tun.

      1. weiss das der habeck… dass atomstrom aus frankreich in seinem grünen hirn schwirrt…rotz rotz kotz kotz…. afd und alles wird ok…

    1. “Deutlicher wird er mit Blick auf die Lage Deutschlands. Auch und gerade in seiner Rolle als Strafrechtsjurist sei er „mittlerweile fest davon überzeugt“, daß derzeit ein „Feindkonzept zur Destabilisierung unserer Gesellschaft“ in Deutschland durchgeführt werde. „Was in diesem Land los ist, ist kein Zufall“, konstatiert er, um dann konkret zu werden: „Ob es jetzt nun die Klima- und Energiepolitik ist, ob’s die Genderpolitik ist oder die Migrationspolitik (…). Das sind nicht alles Zufälle, und das ist nicht alles Blödheit“, sagt Maaßen. „Die Tathinweise sprechen ganz klar dafür, daß das eine gewisse Tatplanung ist, der man eigentlich auch nachgehen müßte.“”

      https://zuerst.de/2023/11/13/ex-vs-chef-maassen-spricht-klartext-was-in-diesem-land-los-ist-ist-kein-zufall/

  2. Wie prognostiziert ! Jatzt kommt der ” Pöse, Pöse Atomstrom ” halt aus Frankreich ! So What ? Und wenn mal kein Strom vom Nachbarn kommt ? Mon Dieu ! Vielleicht sollte man die heimischen ” Pösen Atomfabriken ” dann doch wieder einschalten ?

  3. Die Grünen haben nichts zu melden. Wer vorgibt sind Leute wie Larry Fink Blackrock, der sich beim WEF öffentlich hinstellt und bekannt gibt das er Billionen der Hedge-Fonds einsetzt um das ganze Klima-Gender- Gedöns, Agenda 2021 und 2030 usf zu installieren und er alle Firmen der Welt und Regierungen an die Wand drückt und platt macht, wenn sie nicht spüren. Dann noch so Typen wie Jamie Dimon, CEO der mächtigen JPMorgan Chase, der fordert alle Regierungen sollen ihre Macht unverzüglich an die Stakeholder oder Steak-Halter abgeben. Und wenn diese Typen u.v.a des Deep State meinen, das Europa im Dreck liegen soll, d.h. ohne Energie, dann setzen sie dass um, z.B indem man die Laberfritzen vom Club of Rome mit “Grenzen des Wachstums” eben den beeinflussbaren Youngsters erzählt: “eigentlich ist der Mensch überflüssig und scheiße, bis auf sie selbst natürlich nicht, diese Harrari-Typen z.B, und sollen vom Planeten möglichst schnell verschwinden.”

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein