100 Prozent Frauenquote

Es hat lange gedauert und bedurfte erst einer Bundesregierung mit grüner Beteiligung. Doch nun ist es endlich soweit. Die Herbertstraße in Hamburg an der Reeperbahn wird zum Weltkulturerbe erklärt und mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Gründe liegen dafür liegen auf der Hand. Touristen aus aller Herren Länder werden hier begeistert empfangen, keine Spur von Fremdenfeindlichkeit, wie sonst in Dunkeldeutschland wieder häufiger zu finden. Auch erfüllen alle ansässigen Unternehmen schon seit Jahrzehnten eine 100-prozentige Frauenquote, was einmalig in der ganzen Welt ist. So viel Political Correctness und Geschlechtergerechtigkeit muss einfach belohnt werden.

Ein Kommentar

  1. Und was ist mit der Quote für die übrigen 179 Geschlechter, die die großartigen Grünen bis dato in mühevoller gendergerechter, antirassistischer und antifaschistischer Detektivarbeit entdeckt haben? Werden die auch ans Kreuz geschlagen, durch den besten, linksextremistischen Bundesgrüßaugust, den die bunte Republik Aleman-Absurdistan je hatte, wie dereinst Jesus ?

    Hoch lebe der feministische Frauen-Zoo in der Herbertstraße. Werden da nicht Frauen diskriminiert ? Die dürfen da doch gar nicht hinein, zu ihren artverwandten, feministisch-quotierten Zoo-Genoss*innen, die mit Franky-Kreuz am regenbogenbunten Bande depressiv in der Glasbox hocken, um sie zu besuchen und aufzumuntern, oder ?

Kommentare sind geschlossen.