WHO spricht von COVID „Waffenruhe“ in Europa

Die skandinavischen Länder heben sämtliche Corona Beschränkungen auf. Die merkwürdige Formulierung der WHO von einer “Waffenruhe” sollte indes zu denken geben. Es klingt ganz danach, dass nach dieser “Feuerpause” eine Fortsetzung der “Pandemie” zu erwarten ist.

Die Militarisierung der Sprache hat nur ein Ziel – die Opferbereitschaft der Bevölkerung zu mobilisieren. Ein typisches Kennzeichen totalitärer Systeme. Viren führen keinen Krieg gegen die Menschheit.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

5 Antworten zu „WHO spricht von COVID „Waffenruhe“ in Europa“

  1. Ralf.Michael

    Nach Stage-1 kommt Stage-2, oder ? Wie soll denn das neue Kind heissen ? Weiss man da schon etwas ? Irgentetwas mit Ebola ? Auf jeden Fall etwas hoch brisantes und noch gefährlicher ? Etwas, gegen das Masken nicht mehr schützen ? , Vielleicht Gasmasken für Alle und Ganzkörper-Kondome ? Etwas, wo Charly Lauterbach dann endgültig total überschnappt ??

    1. Rumpelstilzchen

      Vielleicht muss man bald auf allen Vieren krabbeln, weil die Mikrobe in 1 m Höhe fliegt…

      Ich bin sicher es gäbe genug Idioten, die sich darauf einlassen würden.

  2. OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch

    Das ist die Lehre aus der Vergangenheit: Es kann diesmal keinen Mitläufer-Status mehr geben.

    1. Die sind doch schon gestraft genug, lasst Sie einfach fallen, wie eine heiße Kartoffel.

  3. Rumpelstilzchen

    Waffenruhe ? Das hätten die wohl gerne ! Der Krieg geht jetzt erst los, aber ganz anders, als diese Verbrecher sich das auch nur in ihren kühnsten Alpträumen vorzustellen vermögen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen