Unfassbar: Kanzler und Minister haben Anspruch auf Energiepreis-Pauschale

Foto von MART PRODUCTION von Pexels

Während Rentner, Studenten und Eltern in Elternzeit leer ausgehen, haben Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und seine Ampelminister Anspruch auf die Energiepreis-Pauschale von 300 Euro brutto in diesem Jahr. Das hat das Bundesfinanzministerium auf Anfrage des niedersächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Fritz Güntzler aus Göttingen bestätigt, wie der Bremer WESER-KURIER berichtet.

So können „aktiv erwerbstätige, unbeschränkt steuerpflichtige Personen“ den Zuschuss kassieren. „Anspruchsberechtigt sind danach zum Beispiel Arbeitnehmer, die Arbeitslohn aus einem gegenwärtigen Dienstverhältnis beziehen. Dazu zählen auch Bundesministerinnen und Bundesminister sowie der Bundeskanzler“, heißt es in der Antwort, die dem WESER-KURIER vorliegt.

3 Kommentare

  1. Am besten „irgendetwas mit Politik machen“, das HILFT…….dem Geldbeutel…….sehr.

    Wer wundert sich noch über die schamlose Selbstbedienung der widerlichen und frechen Polit-Kaste aus dem Steuertopf, das dreiste Ausplündern der Bürger ? Es wurden doch erst kürzlich auch die Diäten und die Ministergehälter angehoben. Bidens Trottel aka Senilus Scholz kassiert jetzt mehr als 30.000 Euro im Monat.

    Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal….

    Und das Volk hungert und ist verzweifelt ! Aber Deutschland ist NICHT Ceylon !

Kommentare sind geschlossen.