Schnelles BAföG ist gutes BAföG

Berlin. Heute wurde im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung die von der Bundesregierung geplanten Änderungen im BAföG beraten. Die Verbände kritisierten das 29. BAföG-Änderungsgesetz als ungenügend. Hierzu erklärt der Bildungspolitiker und parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming:

„Die heutige Anhörung zur 29. BAföG-Novelle im Bildungsausschuss des Bundestages hat gezeigt, dass wir mit unseren Forderungen genau richtig liegen, um die Situation von Studenten aus einkommensschwachen Familien zu verbessern (BT-Drucksache 20/11376).

Die AfD-Fraktion fordert, die Kernprobleme des BAföG anzugehen. Diese sind

  • die Vereinfachung und Beschleunigung der Verfahren
  • Entkopplung von Zuschuss und Darlehen, sowie eine auskömmliche Förderung
  • automatische Dynamisierung der Bedarfssätze an die herrschende Inflation.

So macht man soziale Politik, ohne rot zu werden!“

Götz Frömming: Anhörung zum BAföG-Änderungsgesetz bestätigt Position der AfD-Fraktion


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Kommentare

2 Antworten zu „Schnelles BAföG ist gutes BAföG“

  1. Rumpelstilzchen

    Mich würde mal interessieren, wie hoch inzwischen der Anteil ausländischer, konkret nichteuropäischer Stundenten ist, welche deutschen Stundenten die Studienplätze wegnehmen ?

  2. lucki47

    Beamte und schnell ist klassisches Oyxmoron