Zum Inhalt springen

Rezession! Von nun an geht‘s bergab!

Wieder eine dreiste Verharmlosung der Tatsachen seitens des Bundesamts, die nun nicht mehr zu leugnen sind. Deutschland ist in der Rezession angekommen, schuld daran sind die anderen und eigentlich ist es bergauf gegangen, wenn man den staatlich verordneten Stillstand der Wirtschaft während der erfundenen Pandemie berücksichtigt.

Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im Jahr 2023 nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) um 0,3 % niedriger als im Vorjahr. Kalenderbereinigt betrug der Rückgang der Wirtschaftsleistung 0,1 %. “Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland kam im Jahr 2023 im nach wie vor krisengeprägten Umfeld ins Stocken”, sagte Ruth Brand bei der Pressekonferenz “Bruttoinlandsprodukt 2023 für Deutschland” in Berlin. “Die trotz der jüngsten Rückgänge nach wie vor hohen Preise auf allen Wirtschaftsstufen dämpften die Konjunktur. Hinzu kamen ungünstige Finanzierungsbedingungen durch steigende Zinsen und eine geringere Nachfrage aus dem In- und Ausland. Damit setzte sich die Erholung der deutschen Wirtschaft vom tiefen Einbruch im Corona-Jahr 2020 nicht weiter fort”, so Brand weiter. Im Vergleich zu 2019, dem Jahr vor Beginn der Corona-Pandemie, war das BIP 2023 um 0,7 % höher.

Wie viel es wirklich schlimmer ist, lässt sich nicht mehr in Zahlen ausdrücken. Die Wut der Bauern spricht Bände und die breite Zustimmung aus der Bevölkerung für die Landwirte, wie auch die steigenden Stimmanteile für die AfD verkünden das baldige Ende.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Im Vergleich zu 2019 ist das BIP um 0,7 Prozent höher ? Wollen die uns mit der Inflation, die sie selbst verursacht und zu verantworten haben, verarschen?

    JA DAS WOLLEN SIE!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein

Discover more from Opposition 24

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading