Rede zum 1. Mai: Kickl will Volkskanzler werden!

„2030 geht euch nichts mehr an, da gibt es einen anderen Bundeskanzler und der weiß, was er zu tun hat!“

Der traditionelle 1. Mai der FPÖ am Urfahraner Markt in Linz. Ein starkes Zeichen gegen den Teuerungs-Wahnsinn, für den Erhalt unserer Neutralität und gegen die Unfähigkeit dieser schwarz-grünen Bundesregierung!

Der komplette Livestream:

Und hier die Rede von Herbert Kickl:


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Kommentare

3 Antworten zu „Rede zum 1. Mai: Kickl will Volkskanzler werden!“

  1. Rumpelstilzchen

    Zum Thema Neutralität:

    In den EU-Verträgen ist expressis verbis verankert, die BEISTANDSPFLICHT !
    Wenn also die Russen in Polen einmarschieren, wird sich das EU-Mitglied Österreich schwerlich auf “Neutralität” berufen können. Im übrigen dürfte weitgehend bekannt sein, dass EU de facto gleichbedeutend ist mit NATO.

    Bei dieser “Neutralitätsdebatte” handelt es sich deshalb im wesentlichen um eine Art “Seelenmassage”, die mit der harten Realität ziemlich wenig zu tun hat.

    Das wenigstens sollte man verstanden haben.

  2. Nero Redivivus

    “Kickl will Volkskanzler werden!”
    Aber NERO REDIVIVUS will die von Bismarck 1870 diplomatisch verspielte großdeutsche Lösung und will RÖMISCH-KATHOLISCH-GERMANISCHER VOLKSTRIBUN werden!!!

    1. Rumpelstilzchen

      Meine Wenigkeit unterstützt Nero Redivivus bei seinem HEROISCHEN Anliegen.