Panikmache: Europarat warnt vor Terroranschlägen mit Biowaffen

Die Politik der Angst wird fortgesetzt. Sicherheitsexperten des Europarats haben vor der Gefahr von Terroranschlägen mit Biowaffen gewarnt. Die „Corona-Pandemie“ habe viele Staaten verwundbar gemacht, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Der Verfassungsschutz habe zwar noch keine Hinweise auf konkrete Anschlagspläne, wenn es aber doch dazu käme, dann würden ganz bestimmt Al Kaida oder der „Islamische Staat“ dahinter stecken, heißt es auf RND dazu.

„Es ist noch nichts passiert, aber wir haben schon mal einen Schuldigen.“ Das klingt nach einer ziemlich abstrusen Verschwörungstheorie. Muss sich der „Verfassungsschutz“ jetzt selbst beobachten?