|

,

|

Nichtwählen ist auch eine Wahl

Urne: Copyright: kzenon

Die Nichtwähler haben in NRW 45 % auf die Waage gebracht. Zählt man AfD und Linke dazu ergibt sich eine Mehrheit, die von Energiewende, Inflation, Kórona, Asyl und Kriegspropaganda die Nase voll hat.

Ich habe mal das Ergebnis der Bundestagswahl im vergangenen Herbst und das der gestrigen Landtagswahl gegenübergestellt (in Mio. Zweitstimmen). Außer der CDU haben alle massiv Zustimmung verloren.

 Bundestag 21Landtag 22
SPD2,881,91
Grüne1,591,3
FDP1,130,42
Ampel5,63,63
   
CDU2,572,55
AfD0,720,39
Linke0,370,15

Die SPD hat ein Drittel ihrer Wähler in 8 Monaten verloren, die Grünen 18 %, die FDP 63 %. Auch die CDU hat 20.000 Stimmen eingebüßt. Die AfD hat binnen fünf Jahren 180.000 Anhänger an die Nichtwähler verloren. Seit dem Merkelputsch vom 5. Febraur 2020 haben viele AfD-nahe Wahlberechtigte den Eindruck, daß Wahlen einfach keinen Zweck haben, weil sie von den faschistoiden Eliten kassiert werden. Das spiegelt sich vor allem in der Wahlbeteiligung.

Schon in Schleswig-Holstein war die Wahlbeteiligung um 4 % auf nur noch 60 % gefallen. Im Saarland gingen 8 % weniger zur Wahl, die Wahlbeteiligung sank von 69 auf 61 %. NRW war mit 55 % ein Tiefpunkt, in vielen Ruhrgebietsstädten wurden die 50 % deutlich untertroffen.

Die Stimmung ist schlechter, als es die Prozentzahlen zeigen.

Grüße an den Inlandsgeheimdienst: „Ich halt’ es wenigstens für reichlichen Gewinn, daß ich nicht Kaiser oder Kanzler bin.“ (Geh. Rath v. Goethe)

Weitersagen

11 Antworten zu „Nichtwählen ist auch eine Wahl“

  1. Avatar von OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch
    OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch

    Das Problem der AfD sind ihre vom parlamentarischen Bezahlsystem Korrumpierten. Es macht die Umsetzung ihres offiziell systemkritischen Anspruchs zunichte. Oder volkstümlich ausgedrückt: Wo AfD draufsteht, ist nicht AfD drin.

    1. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      Da muss dann allerdings noch zwischen West und Ost differenziert werden.

  2. Avatar von Weg Mit Den Parteien
    Weg Mit Den Parteien

    Das Kernproblem ist die politische Organisation um Parteien, die sich wie andere gescheiterte Governance Modelle als ein Knieschuss herausgestellt hat. Unglücklicherweise bekommt man gescheiterte Governance Modelle und ihre Profiteure nur mittels Gewalt weg. Und es darf keine Ausnahmen geben, ob SPD, AfD oder CDU, das Schicksal dieser Organisationen und ihrer Funktionäre MUSS das selbe sein das, was den Akteuren der Königshäuser zuteil wurde, Exil oder Exekution

    3
    1
  3. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Mal ehrlich: Ich halte diese „Nichtwählerei“ für maximal infantil, demokratiefeindlich und gemeinwohlschädigend !

    Die entscheidende Frage ist doch: WAS zum Henker WOLLEN diese Nichtwähler eigentlich ? Wenn man weder bereit ist, das Altparteien-Geschwür, noch die AfD oder Die Basis, oder die Tierschutzpartei, oder den Hasenzüchterverein zu wählen, WAS zum Henker WOLLEN DIE DANN ??

    Man muss sich doch auf ein oder zwei elementare und grundsätzliche Interessenschnittmengen verständigen können, in einem demokratischen Staatswesen. Also bspw. KEINE MIGRATION, oder KEIN TEMPOLIMIT, oder BILLIGES GAS für ALLE aus Russland, oder Baerbock in den Knast, oder was auch immer !! Man muss in einer Demokratie Prioritäten setzen können. Und für jeden gibt es eine Parteigruppierung, die dessen priorisierten Zielforderungen vertreten.

    Es muss doch irgendwelche politischen und gemeinwohlorientierten Kardinalforderungen geben, auf die sich eine Mehrheit verständigen können muss !

    Ich kann doch nicht hergehen, und grundsätzlich GEGEN ALLES sein ? Was zum Henker soll das werden ? Wo zum Henker soll das hinführen ?

    Als echter Demokrat muss ich doch in der Lage sein, zu elementaren Fragen einen Standpunkt einzunehmen und dann die Gruppierung auszuwählen, von der ich annehme, dass sie diesen Standpunkt mit mir teilt und ggf. durchsetzt.

    Dann geh ich hin, und unterstütze diese Gruppierung, auch dann, wenn ich nicht alle Positionen teile, die diese Gruppierung sonst noch vertritt !! Denn ich werde NIEMALS eine Gruppierung finden, die ALLE meine Ideen und Vorstellungen vertritt. Es kann immer nur um Teilmengen, um gemeinsame Schnittmengen gehen. Mehr ist in einer Demokratie nicht zu machen.

    Die sog. Nichtwähler verweigern sich jedoch prinzipiell, und schaden deshalb der Demokratie, denn sie unterstützen mit ihrer destruktiven Haltung – gewollt oder ungewollt – das ALT-Parteiengeschwür, das sie – angeblich – ablehnen.

    Das ist ein infantiles Gebaren, welches einer Demokratie nicht zuträglich ist. Es führt dazu, dass am Ende kriminelle und bösartige Sekten, wie z.B. die Grünen Khmer mit absolut gesehen geringen Stimmenzahlen in Machtpositionen gelangen, in die sie niemals gelangt wären, wenn die Nichtwähler sich nicht so demokratie- und gemeinwohlschädlich verhalten hätten.

    Leuchtet das eigentlich keinem ein ??

    4
    2
    1. Avatar von OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch
      OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch

      Ich denke, die Leute wollen einfach nur noch in Ruhe gelassen und nicht nach jeder Wahl, an der sie teilgenommen hatten, wiederum erneut an ihre eigentliche Machtlosigkeit erinnert werden.

      1. Avatar von Rumpelstilzchen
        Rumpelstilzchen

        Bürger sind NICHT machtlos. Sie müssten ihre Macht einfach mal kreativ und intelligent NUTZEN,

  4. Avatar von Jürgen Forbriger
    Jürgen Forbriger

    Wer von Demokratie oder Wahl in diesem Lande redet hat immer noch nicht verstanden das die Demokratie tot ist und die Wahlen manipuliert werden. Regierungen werden in „Deutschland“ zum Zwecke der Verwaltung der Alliierten eingesetzt! Da hat sich seit 1945 nichts geändert.

  5. Avatar von Force Majeure
    Force Majeure

    Wahrscheinlich wurden die steigenden Nicht-Wähler-Zahlen lieber einen Planeten vorziehen auf dem gar keine Regierungen existieren.

    1. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      Man muss sich mit den gegenwärtigen Realitäten auseinandersetzen und keine Traumtänzereien fabtizieren,
      Auch in kleinen aber zielgerichteten Schritten kann man Ziele erreichen, wenn man sie nur klar und entschlossen verfolgt.

      Beispielsweise die Etablierung von Volksentscheiden zu wichtigen Fragen.
      Wenn die Leute mitbestimmen WOLLEN, warum wählen sie dann nicht geschlossen AfD ? Man kann dieser Partei doch die Gelegenheit geben für 2 Legislaturperioden, dieses Versprechen einzulösen,

      Dafür muss man sie natürlich wählen, Warum denn nicht ? Das wäre nach meiner festen Überzeugung wesentlich klüger, als immer nur infantil herumzunörgeln, sich komplett zu verweigern und dadurch die Dinge in Wahrheit immer schlimmer zu machen.

      1. Avatar von Force Majeure
        Force Majeure

        Die Wahrnehmung der Mehrheit ist schwer geschädigt. Das ist gewollt und wurde anerzogen. Das Angebot ist keines. Wie verkündete Klaus Schwab, das doch alle westlichen und auch nicht-westlichen Regierungen mit ihren WEF-Schützlingen, die deren Agenda vertreten, systematisch besetzt wurden, zeigt das Ausmaß der Schein-Demokratie. Das Herz kann demokratisch schlagen, aber die Tatsachen zu benennen macht den der sie benennt nicht zum Anti-Demokraten, wie postuliert wird.
        Ob in den USA oder England oder Deutschland und wo sonst noch, Demokraten oder Republikaner oder die Parteien in Deutschland, es ist eine Suppe. Die westlichen New-Woke-Kult-Regierungen sind allesamt die Förderer einer globalen totalen Herrschaft, eines Zieles, die ihre Kinder fressen wird. Eine Demokratie ist nicht leicht zu erhalten. Es braucht kritische Menschen und die existieren leider zu wenig. Weil man die auch nicht wirklich wollte oder will. Ganz im Gegenteil, die noch sind, sollen weg. Wissenschaftler, Ärzte…… jeder das die Wahrheit benennt wird kalt gestellt. Die Wissenschaft ist tot. Die Ideologie und vor allem die Propaganda herrschen. Es bleiben 2 Möglichkeiten, aktiv oder passiv zu werden. Immer mehr wählen zweiteres, was übrigens auch zwischen 1933 und 1945 in Deutschland der Fall gewesen sein soll.

  6. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Sind ALLE Zweitstimmen der GRÜNEN PEST wegen Verfassungswidrigkeit ungültig ?

    https://ansage.org/nrw-gruene-zweitstimmen-ungueltig-correctiv-blamiert-sich/