Neues Desaster im Anmarsch? Frankreichs Truppen – aus Afrika verjagt,  aber erfolgreich gegen die Russen?

Der frühere Hochfinanzier und Rothschild-Bevollmächtigte Emanuel Macron scheint als Französischer Präsident weiter in hohen Sphären zu schweben, auch in denen der Kriegerei. Wie es am Boden aussieht – ob in den rechtsfreien Banlieues der Großstädte, im Paris der zündenden Demonstranten oder im Gefechtsfeld der Soldaten – das alles scheint ihn nicht zu groß zu beschäftigen. Aktuell ließ er sich von den allzeit kriegsbefeuernden Medien die Antwort entlocken, Frankreich schließe die Entsendung seiner Truppen in den Ukrainekrieg nicht aus. Hier wird das Überfliegertum á la Macron brandgefährlich. Denn erstens hätten die erfolglosen französischen Truppen gegen die kriegserfahrenen Russen  keine Chance und zum anderen zöge ein französisches Eingreifen wie ein Rattenschwanz ständige Eskalationen hinter sich her: Reichten tausend Soldaten nicht, kämen zweitausend und so weiter, reichten deren Waffen nicht, würde mit Atomwaffen gedroht. Dass damit ein Tohuwabohu in Westeuropa ausbräche, ist den Analysen nuklearer Bedrohungslagen (z.B. hier) zu entnehmen und auch ohne Experten plausibel. Mit Tohuwabohu gewinnt man aber keinen Krieg.

Genau so fing das in Vietnam an und endete in totaler Katastrophe und heilloser Flucht der Interventionisten

Das objektiv gefährliche Gerede des Französischen Präsidenten muss auf eisernen Widerstand stoßen. Denn jeder bisherige Eskalationsschritt im Ukrainekrieg wurde zunächst dementiert. Die Medien sind die eigentlichen Kriegstreiber und befinden sich großenteils in den Händen der US-Globalisten, die gleichzeitig am Krieg verdienen – bei uns in erster Linie “Bild” und “Welt”. Der klassische Fall einer Kriegseskalation fern der USA ist das Vietnam der 1960-er Jahre. Dort fälschten die USA zunächst einen Kriegsgrund, dann sandten sie “Berater”, dann Waffen, dann eigene Soldaten inklusive Luftwaffengeschwader und Seestreitkräfte. Zuletzt hatten sie fast 600.000 Wehrpflichtige und Berufssoldaten nach Vietnam entsandt, die allesamt von den Vietcong wegrasiert wurden und schließlich heillos flüchteten. Fast 60.000 Tote hatten allein die USA zu beklagen. Siebenstellig war die Totenzahl der Vietnamesen. Das alles für nichts. In der Ukraine sieht es genau so aus, nur sind führende deutsche Altparteiler keine 1960-er Zeitgenossen und haben auch sonst wenig Ahnung – z.B. von Rentenhöhen und Benzinpreisen. Der Herr Macron lag bei Ende des Vietnamkrieges noch noch nicht einmal in den Windeln. 

Fazit: Der Verfasser dieses Artikels ist Zeitgenosse des Vietnamkrieges, hat 2022 – vor dem russischen Einmarsch in die Ukraine – genau diesen Verlauf skizziert (hier) und kann nur dringlich raten, den Konflikt umgehend zu beenden, bevor sich die Deep State-Leute der USA aus der Entfernung kaputtlachen, wie dumm sich die Europäer haben verheizen lassen.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

19 Kommentare

  1. Hat nicht schon einmal ein Franzose versucht, Russland zu erobern? Das Ergebnis war auch nicht ganz so wie gedacht. Und jener Franzose hatte im Gegensatz zu Herrn Macron zumindest ein nicht geringes Maß an Wissen über eine erfolgreiche Kriegsführung.

    14
  2. NORTH ATLANTIC TERRORIST ORGANISATION

    Seit ihrer Gründung im April 1949 ist die NATO noch nie angegriffen worden.

    Sie selbst, also wir auch, greifen seither aber unentwegt , überall auf der Welt andere Länder an !

    UND DA REDET MAN UNS EIN, DER RUSSE SÄSSE IN UNSEREN VORGÄRTEN !?

    Es ist der Russe, der in deutsche und amerikanische Panzerrohre schaut, wenn er über seine Grenzen sieht !!

    FÜR WIE BLÖDE HÄLT UNS DAS SYSTEM ???

    15
    1. Der kleine Hinterlader und Neegerfreund Macrönchen träumt. Nicht körperlich die Größe des Bonaparte erreicht zu haben sondern auch noch den Marsch auf St. Petersburg. Sein Waterloo kommt schneller als in Frongraisch ein Fuderfass Wein auslaufen kann.

  3. Die Ampel ist die unbeliebteste Regierung in der Geschichte der Bundesrepublik

    Das ist kein Grund für Scholz, Habeck und Co., einen fetten Geldsegen abzulehnen.

    Die Ampel-Minister, Kanzler Olaf Scholz (SPD) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bekommen ab März allesamt zwischen 1174 und 1381 Euro mehr (!) pro Monat.

    Das ist mehr Geld OBENDRAUF für Ampel-Minister, als die Mehrheit der Rentner in Deutschland INSGESAMT an Renten-Anspruch hat.

    Wie Bild berichtet, bekommen etwa verheiratete Minister ab dem 1. März statt bisher 16.816 Euro dann satte 17.990 Euro pro Monat – das sind 1174 Euro oder auch 6,98 Prozent mehr.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier darf sich demnach über 23.003 Euro statt bisher 21.625 Euro im Monat freuen – 1378 Euro oder auch 6,37 Prozent mehr.

    Den größten Geldsegen erfährt aber Bundeskanzler Olaf Scholz: Seine Bezüge steigen um 1381 Euro von 20.702 Euro auf 22.083 Euro.

    Zum Vergleich: Rund die Hälfte der Rentner in Deutschland hat selbst brutto einen geringeren Renten-Anspruch als besagte 1381 Euro im Monat !!

    UND DA ZÖGERN DIESE US-MARIONETTEN DEN RENTNERN ENDLICH EINEN HOHEN INFLATIONSAUSGLEICH ZU GEBEN !!

    14
  4. Wenn die frz. Truppen den Marsch gen Osten davon abhängig machen, dass das Rothschild-Macrönchen selbigen höchstpersönlich in vorderster Linie anführt, ist der Krieg schneller vorbei, als er begonnen hat.

    Weiter stellt sich die Frage, ob das Macrönchen sich hinsichtlich der Transit- und Kriegsmautgebühren mit SENILUS schon geeignet hat ?

    Man sollte in diesem Zusammenhang nicht vergessen oder übersehen, dass auch Blackrock-Fridolin und sein Roderich, sowie Flak-Trümmerfrau und die “grüne” Brut seit Anbeginn massiv auf Kriegshandlungen drängen.

    Nach neuesten Umfragen befürworten – jeweils mit kleinen Divergenzen – auch kanpp die Hälfte der Kartellparteien-Wahlbürger-Fans die Lieferung von “Taurus” an die Ukraine.

    Man fragt sich wirklich, was die eigentlich alle frühstücken ?

    Hinzu kommt das ganze Geschrei von der Schaffung der Kriegstüchtigkeit.

    Dass es diebezüglich nicht Massen-Demos von Nord bis Süd und Ost bis West GEGEN DAS REGIME – auch – in Deutschland gibt, ist der eigentlich Top-Skandal. Was geht in den Köpfen der Menschen eigentlich vor ?

    Hauptsache gegen die AfD (und damit FÜR den KRIEG) – Das ist scheinbar ultra-woke….

    Wenn den herrschenden Herrschaften ökonomisch das Wasser bis zum Hals steht und auch der “Great Reset” noch seiner Umsetzung harrt, ist der Griff zum Krieg immer schon ein beliebtes “Stilmittel” gewesen, um die Massen hinter die Fahne zu bekommen.

    10
    1. Dumme sterben erfahrungsgemäß früher.
      Mann nennt es dann Helden und Lametta wird in Taiwan am laufenden Band produziert.

  5. Wer wirklich Frieden mit Russland will und unsere Steuergelder nicht in die Ukraine verschwinden,der geht nicht gegen Räächts auf die Straße sondern wählt AfD die einzige Partei die den Krieg beenden will.

    Und die Franzosen sollen Le Pen wählen, die genau so denken wie die AfD !!

    11
  6. Selensky reist herum um seinen einseitigen FRIEDENSPLAN OHEN BETEILIGUNG RUSSLANDS mit aller Welt zu besprechen !!

    Wenn ich mit meinem Nachbarn streit habe fahre ich nicht in eine andere Stadt um dort mit den Leuten über meinen Streit zu sprechen.

    Natürlich setze ich mich mit meinem Nachbarn zusammen und kläre die Sache.

    Wer also so BLÖDE wie Selensky ist hat gerade die richtigen Partner im Westen !!

    11
  7. Wer sagte das nochmal: „Die EU muss sterben, damit das wahre Europa leben kann!“

    DAS WIRD UNS TÄGLICH IMMER WIEDER BEWIESEN !!!

    10
  8. Sie wollen nicht in den Krieg ziehen

    Die NATO- und EU-Länder haben nicht die Absicht, ihre Truppen in die Ukraine zu entsenden, sagte der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz zu den Äußerungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron über eine mögliche Beteiligung europäischer Truppen an den Kämpfen auf ukrainischem Gebiet.

    Laut Scholz sind die westlichen Länder bereit, Munition für Kiew zu kaufen, auch von außerhalb Europas, aber die Entsendung von Bodentruppen in die Ukraine ist nicht Teil ihrer Pläne.

    Neben Deutschland haben auch Großbritannien, Italien, Schweden, Spanien, Finnland, Polen, Ungarn, Tschechien, die Slowakei, Griechenland, Bulgarien und andere Länder eine Beteiligung regulärer Militäreinheiten an den Kämpfen in der Ukraine kategorisch ausgeschlossen.

  9. Wo sollen denn die Bodentruppen herkommen ? Unsere muslimen Beutegermanen sicher nicht ! Alle meine Bekannten haben auf diese Frage mir einen, aber auch zwei Finger gezeigt ! Daher gehe ich davon aus, alle Freiwilligen sind ” Rote und Grüne Freischärler “. German`s to the Front Hurraaaaa !

  10. Und der französische Wirtschaftsminister fordert unverhohlen: ” Plündert die 35 Billionen Euro Guthaben der EU-Bürger.”

    Wenn es sich drehen sollte, soll sein gesamtes Vermögen zuerst konfisziert werden.

    1. Lieber Force Majeure,

      genau genommen ist dieser Raubzug resp. diese Plünderung
      längst im vollen Gange.
      Bekanntlich ist der BÜRGer ja nicht rein zufällig BÜRGER, für all die unzähligen und megaschiefen PISA-Schuldentürme, die von den Polit-Darstellern Tag für Tag angehäuft werden.
      Das dürfte den Wenigsten bewusst sein, auf welcher TITANIC sie da durchs Leben segeln.

    2. Franzosen waren schon immer Helden.
      im 1. WK, im 2. WK und in Indochina Algerien und im restlichen Afrika dito. Wie Amis und Limeys ebenso. Alles große Krieger mit kleinen Eiern oder wie die Franzosen garkeinen.

  11. Für Wladimir Putin war diese Nachricht ein Schock: Nach Finnland wird auch Schweden der Nato beitreten. Während die Nato-Mitglieder die ungarische Zustimmung bejubelten, geben Aufnahmen aus Russland Grund zur Sorge.

    Wie aktuell die britische „The Sun“ berichtet, ließ Wladimir Putin einen Konvoi mit Yars-Raketen Richtung Moskau rollen.

    Wie viele benötigt er für die Skandinavier?, die irgendwie wie die Balten nicht mehr richtig ticken.

    1. “Wie viele benötigt er für die Skandinavier?, die irgendwie wie die Balten nicht mehr richtig ticken.”

      Lieber Force Majeure,

      ich glaube nicht unbedingt, dass DIE BALTEN nicht mehr richtig ticken.
      Es sind überall die “Eliten”, die bis zu den Haarspitzen korrumpiert sind und gegen die Interessen ihrer eigenen Völker agieren.
      Nicht gerade selten haben anglo-amerikanischen Kriegstreiber und Kriegsverbrecher über Jahre hinweg daran gearbeitet, die ihnen genehmen Korruptionsgestalten auf die richtigen VERRÄTERpöstchen zu hieven.
      Das sehen wir ja im eigenen Land und wie die unheilvollen Dynamiken auch HIER wirken.

  12. Das Blöde ist, dass alle Eskalationen im Ukrainekrieg zuerst immer wieder in Abrede gestellt und schließlich doch vollzogen wurden.

    Das Pack dementiert zwar, aber die Medien werden es bald weich gekocht haben und dann laufen da Natosoldaten auf.

    Bei den westlich-woken LGBTQRS-m-w-d-Soldaten dürfte die Hauptwirkung sein, dass die Russen sich tot lachen.

Kommentare sind geschlossen.