Zum Inhalt springen

Nach 10 Jahren ständiger Rechtsrucke: Befindet sich die AfD im Weltraum?

Ein masochistisch veranlagter und deswegen Dauerbeobachter der Berliner Infantilpolitik registriert seit Tag Eins der AfD-Gründung im Jahre 2013 die repetierte Behauptung, hier seien Rechtsradikale am Werk. Gemeint waren zu Beginn die Professoren und Doktoren beiderlei Geschlechts an der Spitze der Neugründung. Beim Sammeln der Unterschriften für die Bundestagswahl im selben Jahr bekamen die AfD-Aktiven zu hören, hier sei ein “Aufmarsch” der Neos aus den Dreißiger Jahren im Kommen. Anschließend wurde von den – um ihre Millionen jährlicher Einnahmen fürchtenden – Altparteien tagtäglich die Story verbreitet, hier seien Leute am Werk, die sich täglich weiter nach rechts “radikalisierten”.

Keiner der zahlreichen AfD-Treffs und Parteitage blieb ohne den Medienanwurf eines weiteren “Rechtsruckes”

Ohne die geringste Verschleißerscheinung setzen bis heute Staatsfunker, regierungsmitbezahlte Medien und etablierte Volksvertreter, die auf mancher Demonstration allerdings etwas anders benannt werden, eine angebliche Beobachtung eines jeweils weiteren Rechtsruckes in die Welt, wobei der medial oberexponierte Herr Lanz nach 10 Jahren Agitation zugibt, das AfD-Programm gar nicht gelesen zu haben. Der Mann dürfte weitgehend repräsentativ für Staatsfunk und Kartellmedien sein. 

Die Tagesschau unterstellt zusätzlich “Antisemitismus”, obschon die Partei einen eigenen Verein “Juden in der AfD” hat

Auch der neueste Parteitag bekommt von den einschlägig medialen Manipulatoren neben angeblichem “Antisemitismus” einen weiteren Rechtsruck bescheinigt. Der eingetragene Verein “Bundesvereinigung Juden in der AfD e. V.” wird sich für diese Verhohnepiepelung sicher freundlich bedanken. Addiert man die über 3.650 Tage wiederholten Behauptungen von Altparteien und Kartellmedien in Richtung angeblicher Rechtsverschiebung der AfD, so wäre in diesem Land kein Raum mehr zum nach rechts treten und die Parteizentrale müsste sich in der ISS-Weltraumstation einmieten. 



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Die Parteizentrale müsste sich meiner obig und beigefügten Glatteisgedanken mittlerweile nicht mehr nur in der ISS-Weltraumstation einmieten, sondern ist bereits mit Elan und Elon und dessen Muskel- und Raketenkraft, die AfD-Antrieb schafft, über die ZWISCHENSTATION MOND, wo deswegen besagter insässiger MANN IN DEMSELBEN kraftvoll kräftig deftig NACH RRRECHTS gerückt ist, im Landeanflug auf die vorläufige ENDSTATION RRRECHTS DER DRITTEN MACHT: Unter dessen Rothaut befindet sich – HIEB- UND STICH(WAFFEN)WORT: “ENDSTATION RRRECHTS” – schuss- und schlussendlich das FÜHRERGRAB – HIEB- UND STICH(WAFFEN)WORT- also dort wiederum ein weiterer RRRECHTSRRRUCK ALS PARTEINEUGRÜNDUNG: “ALTERNATIVE FÜR DEN MARS” = “AFM”.

  2. Auch die Gaslügen sind Rattengiftpolitik

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20232/auch-die-gasluegen-sind-rattengiftpolitik/

    Von Peter Haisenko

    Wer der Regierung und den Systemmedien glaubt, kann sich entspannt zurücklehnen. Die Gasversorgung Deutschlands ist gesichert und wir beziehen kein Gas mehr aus Russland.

    Die Abhängigkeit von Russland ist gebrochen. Nichts davon ist wahr.

    Beginnen wir mit der ersten Grundlüge: Russland, Putin, hat uns den Gashahn zugedreht. Tatsache ist, dass die BRD den Erhalt von Gas aus Russland durch Nordstream ablehnt, eingestellt hat.

    Russland selbst bietet nach wie vor an, Gas durch die zweite Röhre von Nordstream II zu liefern, die unbeschädigt geblieben ist.

    Aber diese Verdrehung der Tatsachen ist nur ein Teil der Lüge. Deutschland, Europa, bezieht nach wie vor Gas aus Russland, und zwar durch die Ukraine und das in erheblichen Mengen.

    Wiederum ist Tatsache, dass die EU im Jahr 2023 bis jetzt der größte Abnehmer für russisches Gas ist und damit sogar weit vor China liegt.

    Russland hat also bis jetzt, und bei dem „jetzt“ kann sich ein Problem ergeben, Gas an Deutschland geliefert und sogar an die Ukraine.

    Dasselbe gilt auch für russisches Öl, das über diverse Kanäle nach Deutschland, nach Europa kommt.

    So befinden wir uns in einer doppelten Abhängigkeit.

    Sowohl Russland als auch die Ukraine können den Gashahn zudrehen.

    Wenn das geschieht, dann haben wir ein ernsthaftes Problem und da helfen auch gefüllte Gasspeicher nur wenig.

    Der nächste Winter kommt ja auch noch… Zudem ist unklar, wie sich die Preise für Flüssiggas entwickeln werden, wenn da ein Mangel und ein Monopol entstehen.

    Den wenigsten ist bewusst, was eine Gasmangellage wirklich bedeutet. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  3. geht doch … hoffentlich bald auch in dummland… ihr versager…
    do guck na:
    Im spanischen Las Palmas, der Hauptstadt Gran Canarias, wurden vergangene Woche vier Nordafrikaner zu haushohen Haftstrafen verurteilt – mit einer richterlichen Härte, die man hier in Deutschland vergeblich sucht. Die Täter heißen Aziz Laghribi, Mohammed El Bazouni, Hicham El Adnany und Hamza Ez Zahaf – Namen, die man auch einmal vollständig erwähnen sollte, denn sie hatten eine Norwegerin gemeinschaftlich brutal vergewaltigt. Der Haupttäter Aziz Laghribi erhielt nun 42 Jahre Haft, die drei anderen jeweils 36 Jahre. Dies berichtet unter anderem die spanischsprachige Online-Zeitung “Canarias 7”, die auch – unverpixelte! – Fotos der Täter von der Gerichtsverhandlung wurden veröffentlicht

  4. So weit wie die “nach rechts” gerückt sein sollen, müssten die längst bei EXTREM LINKS herausgekommen sein…

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein