Zum Inhalt springen

Mindestens 200TSD bei Massendemos

Zahlreiche Redner forderten in Berlin, München, Magdeburg und weiteren Städten am sogenannten Tag der Deutschen Einheit den Rücktritt der Bundesregierung und sofortige Neuwahlen. Mindestens 200.000 Teilnehmer waren laut verschiedenen Quellen vor Ort. Zu den Rednern gehörten u.a. Markus Krall (Atlas Initiative)Hermann Ploppa, Lars Hünich (AfD), die DDR-Bürgerrechtlerin Angelika Barbe (CDU) und Anselm Lenz (Demokratischer Widerstand).

Das Geschehen wurde von der Epoch Times per Livestream übertragen. Wir sind der Meinung, dies war ein starkes Zeichen des deutschen Volkes für Frieden, Freiheit und Demokratie! Weiter so!



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. “Zahlreiche Redner forderten in Berlin, München, Magdeburg und weiteren Städten am sogenannten Tag der Deutschen Einheit”….

    “Einheit” ist dabei – bzw. sollte sein – das magische Zauberwort.

    Wenn man die unsägliche Distanzeritis-Hysterie betrachtet, die bei vielen dieser Demo-Veranstaltungen an den Tag gelegt wurde, dann kann es einem nur noch schlecht werden.

    Von EINHEIT war bei der Einheitsfeier nicht so sonderlich viel zu spüren. Da wurde z.B. COMPACT zur “persona non grata” erklärt etc. pp. Ein übles Gebräu.

    SO (!) wird das N I X !

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein

Discover more from Opposition 24

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading