3. Oktober, ein kastrierter Nationalfeiertag?

Der 3. Oktober ist ein Datum, das bei vielen Deutschen auf bemerkenswert wenig emotionale Resonanz stößt. Es handelt sich um einen Verwaltungsakt, einen formellen Vollzug, der die Wiedervereinigung Deutschlands zum 3.10.1990 bürokratisch festgelegt hat. Es hätte auch jeder beliebige andere Tag sein können. Deswegen geht dieser Tag wenigen Deutschen zu Herzen.

Der Fall der Mauer: Ein verpasster Moment

Eines der bemerkenswertesten Beispiele für einen emotional aufgeladenen Moment ist der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989. Dieses Datum verkörpert für viele Deutsche die wahre Freiheit und Einheit, die sie an diesem Tag erlangt haben. Die weltweite Live-Berichterstattung über den “Fall of the Wall” hat das kollektive Gedächtnis nicht nur in Deutschland, sondern auch international geprägt. Es war ein Augenblick der Freudentränen, der Umarmungen unter Fremden und der Befreiung, der in den Herzen vieler Menschen noch lange nachhallt.

Feiertage mit Feierlaune

In Frankreich erinnert der 14. Juli an den Sturm auf die Bastille, einen Wendepunkt der Französischen Revolution, der das Ende der Monarchie und den Beginn einer neuen Ära der Freiheit signalisierte. In den Vereinigten Staaten wird der 4. Juli mit Feuerwerken und Paraden begangen, die die Unabhängigkeit des Landes von der britischen Krone ehren. In Italien bringt der 2. Juni, der Tag der Republik, die Menschen zusammen, um die Abschaffung der Monarchie und den Beginn einer demokratischen Republik im Jahr 1946 zu feiern. In Spanien wird der 12. Oktober als “Fiesta Nacional de España” gefeiert, der an die Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus erinnert, aber auch als eine Feier der kulturellen Vielfalt des Landes verstanden wird.  

9. November, der Feiertag der Herzen

Wer hinderte uns, diesen Feiertag privat zu feiern? Bei Rotkäppchensekt und Radeberger Bier aus Sachsen? Mit Halberstädter Würstchen mit Bauzener Senf oder Werder Kethup. In diesem Kontext wirkt der 3. Oktober so farblos wie eine Weißwurst mit Vanillesoße. Es stellt sich daher die Frage, ob Deutschland nicht besser daran täte, einen Nationalfeiertag zu wählen, der wirklich die Emotionen und den Geist der Menschen erfasst. Auch für die Damenwelt stünde der  beliebte Eierlikör aus Meerane, Sachsen, bereit.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

5 Antworten zu „3. Oktober, ein kastrierter Nationalfeiertag?“

  1. Rumpelstilzchen

    Eierlikör aus Sachsen für die Damen als Nationalfeiertagsgetränk ? Aus Dunkeldeutschland ? Das ist ja rechtsextrem und frauenfeindlich. Pfui Deibel!

    Wo bleibt hier die Brandmauer ? Abholen diesen Dissidenten ! Sofort !

  2. Nero Redivivus

    “Elon Musk is our friend!”
    Näher können wir ihn dann ja noch auf der Reise zum Mars kennenlernen, die uns auch entsprechende Inspiration für den “Acte préalable” bringen wird … und auf dem Mars gründen wir dann die Künstlerkolonie “New Darmstadt” … 
    Nun aber geerdet zurück zur Erde: In diesem COMPACT-Brennpunkt – vom Vorabend des Deutschen Einheiztages, am 2. Oktober 2023 – ist im gleichen Maße bewegend Stephanie Elsässers APPELL AN UNS ALLE, dass wir, wenn wir auch noch den letzten Rettungsanker in Gestalt der AfD ignorieren, quasi nur noch in einen bodenlosen – “multikulturmarxistischen” – Abgrund taumeln würden; vielleicht sollte dann doch der von uns trotz allem stets hochgeschätzte Markus Krall seine Parteigründungsplanspiele nicht mit Börsenspekulation verwechseln:
    https://youtu.be/ds-LLsCIOgM

  3. Ralf.Michael

    Dumm gelaufen, der Dicke hats vergeigt und die Sozzen wollten es überhaupt nicht weil viel zu teuer….Und hier ruft Niemand ” Hurra “. Voll N*zi . Auch ” Hurra Scholz ” oder ” Hurra Steini ” und die Serie ” Hurra Deutschland ” gibt es auch nicht mehr.
    Ich habe hier wenigstens noch Kaiser Naruhito`s Geburtstag zum Feiern 天皇誕生日
    ( Tenno Tanjoubi ) und darf laut ” Banzai ” rufen ohne schief angeschaut zu werden,

  4. Mauerfall und Deutsche “Einheit” haben die EU und den totalen, totalitären Globalismus, der uns jetzt die totalitäre Neue Weltordnung erst ermöglicht.

    Deutschen is beiden deutschen Staaten ging es vor der “Einheit” besser als jetzt.

    Zu feiern gibt es da wirklich gar nichts.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen