Meuthen ist raus

Jörg Meuthen / Foto: O24

Jörg Meuthen ist aus der AfD ausgetreten und legte damit auch seinen Parteivorsitz mit sofortiger Wirkung nieder. Das bestätigte er gegenüber WDRNDR und dem ARD-Hauptstadtstudio. Und weiter: Teile der Partei stünden seiner Meinung nach „nicht auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung“, sagte er. „Ich sehe da ganz klar totalitäre Anklänge“. 

Sein Mandat im Europaparlament will er allerdings behalten.

Der Bundesvorstand der AfD nahm den Parteiaustritt des Bundessprechers Prof. Dr. Jörg Meuthen mit Bedauern zur Kenntnis, heißt es in einer kurzen Stellungnahme: „Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und den Einsatz von Jörg Meuthen für die Weiterentwicklung der AfD als einzige Oppositionspartei in Deutschland.“

Weitere Stimmen aus der Partei:

7 Kommentare

  1. Teile der Partei stehen nicht auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Boden ?

    Aber die CDU mit der Dauerrechtsbrecher-„Agitprop-Mutti“ und ihrer Hochverräter-Clique, die dem Land und seinen Bürgern den größtmöglichen Schaden zugefügt hat, den man sich als Menschenkind nur ausdenken kann, und der sich Meuthen so verzeifelt-selbsterniedrigend, charakter- und eierlos als „Koalitionär“ angebiedert hat, bis hin zur pathologischen Selbstverachtung, steht auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung ?

    11
  2. Bereits 2016 am Tag der BaWü-Wahlen hat Meuthen schon bei der Wahlparty in Stgt. vom Koalieren mit CDU und FDP als Ziel geschwafelt.

  3. Eigentlich nicht mein Niveau, aber …. VERPISS DICH!!!! Tschö mit ööööh! Gute Reise! Geh mit Got aber geh! Tschühühüs!!

  4. Eeeeeeeendlich hat die „Meutherei“ ein Ende gefunden!!!
    Im Übrigen stimme ich dem Kommentar von Rumpelstilzchen voll zu!
    Besser kann man es nicht ausdrücken! Danke

  5. Eeeeeeeendlich hat die „Meutherei“ ein Ende gefunden!!!
    Im Übrigen stimme ich dem Kommentar von Rumpelstilzchen voll zu!
    Besser kann man es nicht ausdrücken! Danke

  6. Wer dafür sorgt, dass in einer parteien-oligarchie der beste Mann eliminiert wird, ignoriert des Volkes Wille. Der ist besser in bei rot, grün, schwarz oder gelb verortet.

Kommentare sind geschlossen.