|

,

|

Geht’s noch? Deutschland ruiniert sich, um USA-Interessen zu dienen

Unbekannter Obdachloser / Foto: O24

Wenn man beobachten will, wie porentief eine ständige Gehirnwäsche durch Politik und Medien wirken kann, so braucht man nicht nach China zu fliegen, sondern es reicht, sich im Land mit dem zweitgrößten Parlament nach China zu befassen – Deutschland. Hier erleben wir gerade einen Mentalitätswandel, wie er – ja, wie er eigentlich nur in Deutschland vorstellbar ist: Ob es früher Nürnberger Parteitage und deren flächendeckende Volksempfänger- und  „Wochenschau“- Streuungen waren oder ob es die aktuelle Zerstörung alles ehemals Friedlichen und Nützlichen in Sachen Russland ist – das ganze Volk steht auf und der losbrechende Mediensturm fegt jeden weg, der einen halbwegs differenzierten Gedanken in Gegenrichtung vortragen oder zum Innehalten auffordern will. Nachbarn schneiden sich, Familien geraten über Kreuz und Freundesbande lösen sich, sobald zur allgemeinen Generalrichtung quer gedacht wird, die Russland unangespitzt in Grund und Boden rammen will. Schon wieder.

Spitze der deutschen Infantilpolitik: Klima, Währungs- und Wohlstandszerrüttung sind plötzlich Nebensache, dafür aber wirtschaftliche Nahtod-Übungen „woke“

Nur vordergründig geht es um die Ukraine in dem katastrophalen Krieg, den durch Stopp aller Waffenlieferungen zu beenden  oberstes Gebot wäre. Stattdessen sendet man einen ukrainischen und international-söldnerischen Volkssturm nach dem anderen gegen einen letztendlich überlegenen Gegner. Warum zieht man Krieg und Zerstörung in die Länge? Will man länger moralischen Druck auf die eigene Bevölkerung aufbauen, um alle Brücken nach Russland umso gründlicher zu beseitigen? Will man den -zig Millionen Leuten in Deuschland mit wenig Geld, die kaum noch ihre Kleinwagen volltanken, ihre Wohnungen künftig nur unter Verzichten werden beheizen und für eine Stunde Mindestlohn gerade noch eine Tüte Brötchen erhalten können – will man denen für ihre – vermeidbare – Verarmung wenigstens ein kirchlich gutes Nahtod-Gefühl verschaffen?

###Die deutsche Katastrophe dient allein USA-strategischen Interessen und hat mit unserem Land primär nichts zu tun


Die seit 15 Jahren schwelende Kriegsanbahnung gegen Russland, das ganze Länder – nebenbei: auch Deutschland – geräumt hatte, ist ein USA-strategischer Schachzug, um über den Ukrainezugang den Weg zum Schwarzen Meer freizumachen und die Krim als Nato-Stützpunkt mit Seswastopol als riesigem Kriegshafen zu etablieren. Damit hätte man die Russen vom Mittelmeer und dem Nahen Osten abgeschnitten, wo sie die US-Amerikaner z.B. großenteils aus Syrien rausgeschmissen haben. Ein toller Plan, für den die USA entlang der russischen Grenzen ein Vielfaches der Feuerkraft aufgestellt haben, die im verheerenden Zweiten Weltkrieg mit 55 Millionen Toten in das Land einmarschierte. Diesen in der Historie beispiellosen Militär-Aufmarsch sollten die Russen als „Friedensstifter Nato“ ansehen – dümmer und infantiler geht Politik nicht mehr. Auch nicht, wenn sie vom Zentralstaat des Mickey Mouse Engineerings inokuliert wird. Russland hat tausendmal gesagt, dass es beim Nato-Einmarsch in die Ukraine knallen werde und so war es. Denn kein russischer Politiker wird die Krim an die USA kampflos herausgeben können ohne im eigenen Land  weggefegt zu werden. Insofern ist Putin eine tragische Figur – er war dran.

Wenn Deutschland sich jetzt ruiniert, so findet das überall Beifall. Das ist verdächtig.

Wenn  Deutschland sich jetzt selbst ruiniert durch Inflation in Kombination mit Blockade-bedingter Rohstoffpreisexplosion, der Verarmung breiter Volksschichten und der höchsten Verschuldung seit dem 2. Weltkrieg, so gefällt das allen: 

  • Den USA, weil sie einen lästigen Konkurrenten kräftig gestutzt und aus dem Russland-geneigten Deutschland ein Bollwerk alter Schule gemacht haben, das den USA gehorcht, Russland ausschalten hilft und schon wieder Kriegsdrohungen gegen Osten ausstößt – ein Wohlklang in den Ohren der Biden-Blinken-Cruz -Combo.
  • Den deutschen Nachbarstaaten  rundum, weil unser von den Eurostaaten ausgesaugtes Land (T2) hoch verschuldet ist und wirtschaftlich keine  Dominanz mehr ausüben kann.  Deutschland trägt die Flüchtlingslawine zentral, liefert Waffen in Kriege und geht den Nachbarstaaten nicht mehr mit seiner Schulmeisterei in Sachen Kernkraft, Klima- und Rechtsstaats-Drangsalierungen auf den Geist. Damit können alle alle deutschen Nachbarn besser als vorher leben. 

Und doch: Das rundum zu vernehmende Lob für Deutschland ist nicht nur verdächtig, sondern toxisch. Sowohl für den Frieden nach Kriegsende als auch für den Bestand unseres Landes.

Fazit: Deutschland müsste sich  von der politischen Vormacht von Parteien und Politikern lösen, die als US-amerikanische Kuckuckseier fungieren und das Land  in den Ruin schicken.  Zu aller Tragik können sich die Regierenden  momentan auch noch auf den Jubel der medial dauerbeschallten – oder volksverblödeten? – Meinungs-Befragten stützen. Es fragt sich allerdings, wann das „Hosianna!“ in das „Crucige!“ umschlägt.


7 Antworten zu „Geht’s noch? Deutschland ruiniert sich, um USA-Interessen zu dienen“

  1. Avatar von ClaudiaCC
    ClaudiaCC

    Sehr wichtiger Artikel, der beim Durchblicken und Erkennen dessen hilft, das sich TATSÄCHLICH abspielt.
    Eine Ergänzung noch : Es ist brandgefährlich, dass unser reGIERender korrupter Dilettanten-Stadl Deutschland zur Kriegspartei macht, nicht nur durch einseitige Hetze und Propaganda, sondern auch noch durch direkte Waffenlieferungen !

    Gefährlich ist´s den Bär* zu reizen,
    verderblich ist des Tigers Zahn,
    doch der schrecklichste der Schrecken
    ist der Mensch in seinem Wahn.

    *Ich habe Schillers abgewandelt, derzeit wird der russische Bär gereizt.

    12
    1. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      Hoffen wir auf weitere wichtige Durchblickerartikel, damit Sie uns mit ihrer Dichter- und Denkerkunst bereichern können.

      1. Avatar von Tjalfi
        Tjalfi

        Ich bitte Sie, es ist noch nicht gar so lange her, daß Schillers „Glocke“ zur Allgemeinbildung gehörte und es fast jeder halb oder ganz auswendig konnte.

  2. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Die Reaktion der Massen ist nur auf den ersten Blick „überraschend“.
    In Wahrheit kommt darin die Infantilisierung und Verblödung weiter Gesellschaftskreise zum Ausdruck, wie sie vom Altparteienkartell über Jahrzehnte hinweg systematisch und zielgerichtet herbeigeführt worden ist.

    Das zeigt sich ja auch bei anderen Themen wie Corona, Klima, Gender-Gaga, etc. Immer dasselbe Verblödungspotential sichtbar.

    Das sollte, nein das MUSS einem WIRKLICH Angst machen !

    10
    1. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      Und dem Bundeshetzter Steinmeier fällt nichts besseres ein, als einen Strafprozess für Putin und Lawrow zu fordern.

      Hat der plumpe Schwubelkönig auch schon mal einen Strafprozess für Bush, Obama, Blair und Sarkozy gefordert ? Oder gegen Xi Jinping ? Oder gegen den saudischen Kashoggi-Mörder und für den saudischen Krieg im Jemen ? Oder für Erdogan für dessen Kriegsverbrechen in Syrien ?

      Unfassbar, diese UNperson.

  3. Avatar von Hünefeld
    Hünefeld

    Sehr richtig. Europa und Asien , Eurasien, dürfen niemals zusammen eine Wirtschaftsmacht bilden. So sieht es die USA seit 100+ Jahren. Sie tun ALLES um dieses zur eigenen Machtsicherung durchzusetzen. Sie selbst erklären dies und das Volk sagt, die da oben werden das schon machen. Sie taten es im 1. Weltkrieg, im 2. Weltkrieg, im Jugoslawienkrieg und im Ukrainekrieg, bei allen Farbrevolutionen … Als Werkzeug dienen die Staaten von Polen bis hinunter zum Schwarzen Meer. Sie nennen diesen Bereich – Cordon sanitaire, Isolationsgebiet. Wer die Propaganda der westlichen Wertegemeinschaft gerne hört, und nur diese, der hat keine Möglichkeit sich ein einigermaßen reales Bild zu machen.

Werbeanzeigen