Drosten ist raus

Karlchen simuliert Bedauern, weil der Erfinder des PCR-Tests plötzlich und unerwartet nichts mehr mit der Pandemiepolitik der Bundesregierung zu tun haben möchte.

Als einen Grund nannte Drosten die unzureichende Ausstattung des Gremiums, schreibt die Tagesscheisse. Vielleicht ist aber alles ganz anders und die ersten Ratten verlassen das sinkende Schiff …


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit ihrem Beitrag – Vielen Dank!

5 Kommentare

    1. Glaube ich jetzt nicht, aber offensichtlich ist die Luft raus. Ein neuer Lockdown oder Maskenzwang könnte zum Rohrkrepierer werden…..

      1. Geb’s Gott, und alles andere mit.
        Aber die haben sich die letzten 2 Jahre uns gegenüber zu hinterhältig und eiskalt gezeigt – gerade auch Drosten ..

        Gruß Rolf

  1. Naja mal halblang, so ganz ist der ja noch lange nicht raus. Es gibt noch genug Influencer-Gremien mit Wirrologen-Bezug, in denen dieser Hasardeur noch mitwirkt.
    Nichts als heiße Luft.

    Es wäre ja schließlich auch „ungünstig“, den eigenen Murks „evaluieren“ zu müssen. Da drängte es sich geradezu auf, sich in letzter Minute zu verdünnisieren.

    4
    1
    1. So sehe ich das auch .. Man darf die LEOPOLDINA nicht vergessen. Mit diesem freimaurerischen Institut sind alle verbandelt. Und die bestimmt im Hintergrund.

      Gruß Rolf

Kommentare sind geschlossen.