Doch noch Bundespräsident? Norbert Hofer 2.0

Beim ersten Wahlgang 2016 klarer Sieger, dann noch von Van der Bellen knapp überholt: Jetzt überlegt Norbert Hofer (52, FPÖ), ob er 2028 (oder sogar früher) nochmals bei der Wahl zum Bundespräsidenten antreten soll – was er vorhat, das sagt er exklusiv im aktuellen exxpressTV-Interview.

1,49 Millionen Österreicher wählten ihn beim ersten Wahlgang 2016, beim zweiten Durchgang zur Bundespräsidentenwahl waren es dann sogar 2,12 Millionen: Norbert Hofer (52) wurde vor sieben Jahren nur knapp von Alexander Van der Bellen (79) überholt. Jetzt war der 3. Nationalratspräsident und Ex-FPÖ-Obmann zu Gast bei eXXpress-Chefredakteur Richard Schmitt im exxpressTV-Studio und überraschte im Talk mit einer Polit-Bombe – auf die Frage, ob er nochmals zu einer Bundespräsidenten-Wahl antreten möchte, sagte Norbert Hofer wörtlich: “Ich hätte gute Lust dazu. Ich bin das in letzter Zeit ja schon öfter gefragt worden – auch in der eigenen Partei. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, dass wir eine Bundespräsidentenwahl gewinnen.”

Alle Details gibt es im interview auf www.exxpress.at


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

2 Antworten zu „Doch noch Bundespräsident? Norbert Hofer 2.0“

  1. Rumpelstilzchen

    Jetzt dachte ich, Ricarda Lang würde da kandidieren ? Um die Ösis heim ins grüne Reich zu holen…

  2. Rumpelstilzchen

    Sollten die Ösis zur Besinnung kommen und mit mehr als deutlicher Mehrheit für den Hofer stimmen, könnte es klappen.

    Wenn der Bürger seinen Verstand nicht nutzt, darf er sich am Ende über die Van-der-Bellen-Folgen auch nicht beschweren.

    EIGENE Elementarinteressen zu vertreten, scheint allgemein nicht zu den “einfachsten Übungen” der Bürger im Wertewesten zu gehören.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen