Zum Inhalt springen

“Bild” verkauft seine Leser für dumm

Einen besonderen Leckerbissen für alle Freunde der Manipulation unserer Kartellmedien liefert die – fast hälftig nordamerikanischen Finanzheuschrecken gehörende – “Bild”-Zeitung. Die Plattform hat wiederholt mit Rügen des Presserates zu tun und auch schon Entschädigungen zahlen müssen, zum Beispiel eine halbe Millionen Euro an einen gerichtlich Freigesprochenen, den das Blatt in Verletzung einfachster journalistischer Standards vorab als Täter bezeichnet hatte (hier). Die Axel Springer-Plattform für ein Dauer-Manipulatorium zu halten, liegt für manchen Langzeitbeobachter nahe. Aktuell biegen sich im Berliner Springergebäude die Balken, weil “Bild” einen Politiker abschießen möchte, an dem sich die Redaktion seit zehn Jahren abarbeitet – Björn Höcke von der AfD. 

“Bild” schneidet aus dem Zielsatz das Ziel weg 

Höcke hatte im Interview gesagt: “Diese EU muss sterben, damit das wahre Europa leben kann“. Auch journalistische Klippschüler und andere aus der “Bild”-Redaktion sollten wissen, dass das ein Zielsatz ist, dessen zweiter Teil “damit das wahre Europa leben kann” die eigentliche Satzaussage (das Ziel) ist. Und was macht “Bild” daraus? Es schreibt: „« Diese EU muss sterben…», sagt (Höcke) im TV-Interview”. Ende des Zitats. Dass “…das wahre Europa leben” soll, hat Höcke laut “Bild” nicht gesagt. 

So macht man im Hause Springer “Nachrichten”, Stimmung und Framing – der Leser wird’s wohl nicht bemerken…



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Ich denke mal, die Intelligenz liest dieses Blatt ohnehin nicht und die Anderen? naja , die begreifen doch wieso nichts. Man sollten diesen Schmierblättern keine große Beachtung schenken.

    11
  2. Gut hingesehen! Solche Frechheiten fallen kaum auf. Die Springerblätter sind seit je fragwürdig in Sachen, die sie bekämpfen im Auftrag ihrer USA-Miteigentümer.

  3. Leider liegts dann doch an den Bild-Lesern ! Slogan : Wer Bild liest ist Doooof ! Punkt !
    Ich bilde mir meine Meinung lieber woanders……Ausserden wird es lt. Pisa nicht mehr lange dauern, bis man auch die einfachsten Texte nicht mehr lesen und interpretieren kann :o)) German Manga pur, Bild mit bunten Bildchen ohne Text…Geil !

  4. Leider wird der geneigte BILD-Leser das nicht hinterfragen. Das ist gefährlicher Journalismus in meinen Augen. Bei der BILD gehört es ja zum Programm. Schlimm ist, dass auch andere Medien, auch die öffentlich-rechtlichen, hin und wieder solche Stilblüten nutzen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein