/

/

Ahrensburg: 11-Jährige vergewaltigt

Eine Geschichte wie jede andere an einem Tag wie jedem anderen. Ein zwanzigjähriger Mann soll ein elfjähriges Mädchen vergewaltigt haben. Das Mädchen stammt aus Syrien, der Tatverdächtige aus Guinea.

Copyright: albund

Original-Beamtensprech: Gestern Morgen, gegen 07.30 Uhr, ist es in Ahrensburg, auf einem Waldweg am Syltring zu einem Sexualdelikt zum Nachteil eines 11-jährigen Mädchens aus Syrien gekommen. Ein tatverdächtiger Mann aus Ahrensburg wurde vorläufig festgenommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen traf die Geschädigte auf ihrem Weg zur Schule auf den ihr unbekannten Tatverdächtigen. Dieser ergriff das Kind und es kam dort zu einem sexuellen Übergriff. Das Mädchen setzte sich lautstark zur Wehr, so dass Zeugen auf die Tat aufmerksam wurden und der Tatverdächtige die Flucht in unbekannte Richtung ergriff.

Es wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg übernahm die Ermittlungen.

Noch im Laufe des Abends wurden umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen in der städtischen Wohnunterkunft im Kornkamp durchgeführt.

Hierbei ist ein Tatverdächtiger angetroffen und festgenommen worden. Es handelt sich dabei um einen 20 Jahre alte Mann aus Guinea. Inzwischen befindet er sich in Untersuchungshaft.

Kommentare

6 Antworten

  1. Avatar von Ralf.Michael
    Ralf.Michael

    11-jähriges syrisches Mädchen ? Hoffentlich finden Papa, und Onkel ganz schnell ihre Gartenschere :o((

    17
  2. Avatar von Abendlaendischer Bote
    Abendlaendischer Bote

    Da sich der Mann aus Guinea nicht daran hielt, allenfalls nur einheimische Mädchen oder Frauen kulturell zu bereichern, muss er wohl ausnahmsweise mit einer sehr empfindlichen Strafe ohne Aussicht auf verständnisvolle Milde, Bewährung oder Freispruch rechnen.

    16
  3. Avatar von Thomas Trapp
    Thomas Trapp

    Jetzt heist es von den grünen : Mädchen kommt nach Deutschland hier werdet Ihr schneller vergewaltigt als in Euren Heimatländern. Und was sagte eine grüne dazu sie freut sich darauf.

  4. Avatar von Kopernikus
    Kopernikus

    Ui, da ist ihm aber ein Fehler unterlaufen. Wäre das Opfer die Tochter eines AfD-Mitgliedes, wäre er ein Anwärter für das Bundesverdienstkreuz. So muss er mit mit einem Jahr auf Bewährung und 20 Sozialstunden rechnen. Es sei denn, sein Anwalt kann glaubhaft machen, dass eine Strafe rassistisch und neokolonialistisch wäre, da in Guinea die Vergewaltigung Minderjähriger nun mal normaler Alltag sei. Sarkasmus Ende
    Ich hoffe, das kleine Mädchen wird irgendwann mit dieser furchtbaren Erinnerung leben können…

  5. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Nachschub ist schon im Anmarsch: 600 Migranten wurden nach einer Schießerei rivalisierender Gruppen an der ungarisch-serbischen Grenze von serbischen Polizeieinheiten festgesetzt

    https://politikstube.com/ueber-600-migranten-nach-schiesserei-an-der-serbisch-ungarischen-grenze-festgenommen/

    Nancy dürfte empört sein.

  6. Avatar von Heinz Meier
    Heinz Meier

    schwerwiegende folgen wird längerfristig diese ganze einwanderungspolitik auslösen, und ganz europa schwächen….was da abläuft und geduldet wird in diesem bereich, ist mehr als strafbar…einmal gesunde und sichere länder werden ebenfalls längerfristig und bewusst so zugerichtet, wie es in all diesen herkunftländer zu und her geht.