Zum Inhalt springen

AfD-Stadträtin vergleicht Partei mit der NSDAP

Die AfD-Stadträtin in Bad Kissingen, Freia Lippold-Eggen, hat das Vorgehen der AfD mit dem der NSDAP im Jahr 1933 verglichen und ihren Austritt aus der Partei angekündigt. Im Interview mit der „Saale-Zeitung“ aus Bad Kissingen sagte sie: „Um an die Macht zu kommen, nutzen sie die Schwächen der Demokratie – jener Demokratie, die sie abschaffen wollen.“ Es funktioniere wie 1933, als die NSDAP erstarkt sei. „Ich muss es so deutlich sagen, denn: Wer schweigt, stimmt zu.“

Die Altmedien verbreiten die frohe Kunde in Gleichschritt und Wortlaut. Dann muss es ja stimmen. Außerdem, wenn das so weiterginge mit der AfD, müsse sie selbstverständlich verboten werden, sprach das U-Boot und tauchte wieder ab, blub, blub.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Und die strengläubigen Katholiken filtern auch ihren Kaffee ….und….man sollte nicht Alles glauben, was in der Mainstream-Presse so verzapft wird !

  2. Hans-Jürgen Wünschel

    Die blöde Stadträtin hätte besser mitgeteilt, dass die SPD es war, die den Aufstieg Hitlers seit 1930 hatte, siehe mein Buch “Ich klage an. .Sozialismus!”

  3. Die Frau scheint mir irgendwo zu kurz gekommen, od. einfach von den Altparteien gekauft zu sein. So wie die Angestellte, die mit ihrem Chef ins Bett ging und als die Beförderung ausblieb eine Vergewaltigung anzeigte.

    11
  4. Von interessierter Seite gekauft oder von vornherein vom Verfassungsschutz oder Konsorten als Maulwurf plaziert, um im rechten Moment die Partei zu denunzieren.
    Das ist meine Interpretation der Geschehnisse

    12
    2
  5. Wenn sie mal in der Geschichte nachgelesen hätte, hätte sie gewusst, das die SPD die wirkliche NSDAP ist. Nur die Dussels aus der SPD linke und Grüne wollen uns noch erzählen das es eine Demokratie gibt. Gibt es nicht und wir wissen das. Also hört auf von Demokratie zu sprechen, sondern führt sie endlich ein.

    12
    2
  6. Wo liegt Bad Kissingen? Bad Kissingen ist eine Stadt in Bayern.
    In Bayern sind sehr bald Landtagswahlen.
    Die Dame ist Stadträtin! – Damit ist doch alles klar.
    Sie möchte in den Landtag rein, am besten gleich als Abgeordnete der Söder-Partei.
    Schäbig, schäbig …!
    Die gehört zu den Damen, die für einen Lohn alles über sich ergehen lassen.
    Bei den Prinzen sang mal einmal: “Du musst ein Schwein sein in dieser Welt , ein Schwein sein …”
    Oder sollte es besser heißen: “Du musst ‘ne Sau sein in dieser Welt, ‘ne Sau sein …”

  7. Alleine die Behauptung dieser Abtrünnigen, daß die AfD angeblich die Demokratie abschaffen wolle und der völlig krude Vergleich mit der widerwärtigen Nazi-Partei zeigt doch, dass sie das Geseier der Altparteien nachplappert.
    Es würde mich nicht im Geringsten wundern, wenn die Dame massiv Geld von einschlägig bekannten Organisationen erhalten hat.

    1
    1

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein