Sprengstoffalarm in Hünxe: Autobahn gesperrt – „Mann“ festgenommen

Am Donnerstag gegen 23.05 Uhr überprüften Polizeibeamte des PP Düsseldorf auf dem Tankstellengelände der Raststätte Hünxe-West einen VW Golf mit niederländischem Kennzeichen. Ersten Ermittlungen zufolge, handelt es sich bei dem Fahrer vermutlich um einen 25-jährigen Niederländer.

Dabei fanden die Beamten sprengfähiges Material, das vermutlich für die Sprengung von Geldautomaten genutzt werden sollte.

Aus diesem Grund musste das Tankstellengelände, die Raststätte und auch der angrenzende Parkplatz geräumt werden und im Anschluss die Autobahn A 3 in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden.

Spezialisten des Landeskriminalamtes entschärften das Material und stellten die Gegenstände sicher.

Die Sperrmaßnahmen im Bereich der Autobahn konnten gegen 03.25 Uhr aufgehoben werden.

Polizeibeamte nahmen den 25-Jährigen vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Sachverhalt übernommen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...