Zum Inhalt springen

Limburg: Blutige Weihnachten auf dem Bahnhofsplatz

Symbolbild Messer
Symbolbild: Copyright: elliestark

Ausgerechnet am ersten Weihnachtstag wurde ein Mann auf dem Bahnhofsvorplatz in Limburg mit einem Messer schwer verletzt. Die Tat ereignete sich am frühen Nachmittag. Ein 28-jähriger Afghane wurde als dringend tatverdächtig festgenommen.

Gegen 15:15 Uhr wählten Passanten den Notruf, da sie in der Bahnhofstraße das schwerverletzte Opfer, einen 54-jährigen Bulgaren gefunden hatten. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Der Tatverdächtige ergriff zunächst die Flucht. Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen einen 28-jährigen afghanischen Staatsangehörigen aus Limburg. Während der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Tatverdächtigen, bei dem mehrere Polizeistreifen, ein Hubschrauber und ein Diensthund zum Einsatz kamen, konnte dieser am Abend an seiner Wohnanschrift angetroffen und widerstandslos festgenommen werden.

Nach Abstimmung mit der Limburger Staatsanwaltschaft wurde die Tat als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft und der 28-Jährige in Gewahrsam genommen.

Die Kriminalpolizei in Limburg hat die Ermittlungen, insbesondere zu dem genauen Tatablauf und den Hintergründen der Tat, aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

durch Ihren Beitrag! Danke


Kommentare

  1. Ein 40-jähriger Reisender ist in einem Zug kurz vor Wuppertal aus einer 16-köpfigen Gruppe von Jugendlichen heraus angegriffen und verletzt worden. Mehrere Jugendliche hätten erst versucht, den Mann anzuspucken und ihn dann ins Gesicht geschlagen, berichtete die Bundespolizei am Freitag. Als der Regionalexpress 4 im Wuppertaler Hauptbahnhof hielt, sei die Gruppe aus dem Zug geflüchtet.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article242866449/Jugendliche-greifen-Reisenden-in-Zug-an.html?cid=kooperation.article.outbrain.desktop.AR_1.welt&obOrigUrl=true&ucid=Jzx5swA5

    Es ist zu vermuten, dass ISLAMVERSTEHER und -HULDIGER Helge Lindh von den asozial-istischen Spezialdemokraten in Wuppi sofort eine Demo gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit organisiert hat. Mashallah.

  2. merkelgäste und gastgeber….

    mach ich immer so…
    wenn ich in einem hotel gut bewirtet und behandelt würde sagte ich jedes mal bei der abreise.
    aufwiedersehen , bis demnächst wieder in ihrem drecks- nazi- hotel…….
    das habe ich in den letzten jahren von der idioten-politik und meiner umwelt gelernt…
    so bleibt man den gastgebern immer in guter erinnerung und darf gerne jederzeit wieder kommen…
    …………also echt deutsch halt…
    dumm dümmer saudumm …. volltrottel…

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.