Verkaufen, kaufen oder warten. Was tun mit Bitcoin im Jahr 2021?

Die Geschichte von Bitcoin begann bereits im Jahre 2009. Die Tatsache, dass die Menge von Krypto nicht steigen kann und die Kryptowährung nicht von Regierungen kontrolliert werden kann, ist für diejenigen, die in diese digitale Währung investieren möchten, ein wichtiger Vorteil.

Der Nachteil von Bitcoin sind aber seine Preisschwankungen. Im Jahre 2021 ist ein Bitcoin ein kleines Vermögen. Und wenn Sie in diesem Jahr Bitcoin kaufen oder verkaufen möchten, sollten Sie wissen, welche Risiken zu erwarten. Bereits im Oktober 2020 begann Bitcoin ständig zu wachsen und hat 12.000 US-Dollar erreicht. Im Januar 2021 betrug der Preis dieser Kryptowährung 41.000 Dollar. Aber später hat sein Preis bis zu 26.000 Dollar gesunken. Trotz diesen starken Schwankungen investieren viele Menschen in diese Kryptowährung, um davon zu profitieren. Einige Analysten vorhersagen den Kurs von 146.000 Dollar für Bitcoin. Falls Sie also 2021 Bitcoin kaufen möchten, aber noch nicht entschieden haben, wann das am besten getan werden sollte, lesen Sie weiter!ten, aber noch nicht entschieden haben, wann das am besten getan werden sollte, lesen Sie weiter!

Die Geschichte der digitalen Währung

Nach der Erstellung von Bitcoin im Jahre 2009 war sein Preis relativ gering. Damals kauften es Menschen, die eine unabhängige Währung benutzen wollten. Die ersten Bitcoin-Besitzer sollten jetzt ein unglaubliches Vermögen haben, da der Preis dieser Kryptowährung erheblich multipliziert hat.

Seit 2017 investieren in diese Kryptowährung viele Finanzanleger. Seit dieser Zeit kaufen immer mehr Menschen Bitcoins. Im Dezember 2017, als der Preis von Bitcoin 16.600 Euro erreicht hat, hat Bitcoin abgestürzt und ungefähr 80% seines Werts verloren. Im Dezember 2020 hat die virtuelle Währung wieder einen Rekord gebrochen, indem er den Wert von 16.000 Euro überstieg. Im Februar dieses Jahres betrug der Preis 40.000 Euro wert. 

Seit Ende 2020 haben die US-amerikanischen PayPal-Nutzer die Möglichkeit, über ihr Konto Bitcoin zu kaufen oder zu verkaufen. Die Übertragungen auf andere Konten sind derzeit aber unmöglich. Außerdem stellt PayPal seinen Kunden andere Kryptowährungen zur Verfügung, wie z. B. Litecoin oder Ethereum. 2021 können PayPal-Benutzer aus den USA mit Bitcoins einkaufen. In diesem Fall umtauscht der Zahlungsdienst Krypto in eine offizielle Währung. Und derzeit bietet PayPal auch den Nutzern aus anderen Ländern, die Kryptowährung zu handeln. Wahrscheinlich wird dies in der Zukunft auch für deutsche Nutzer möglich.

Die Gründe der Beliebtheit von Bitcoin 

Es gibt mehrere Gründe, warum Bitcoin so beliebt und gefragt ist. Das Thema der Digitalwährungen wird bei den Unternehmern und Anlegern immer häufiger erhoben. Sogar einer der bekanntesten internationalen Zahlungsdienste PayPal hat seinen Kunden ermöglicht, Bitcoin zu benutzen. Das Interesse an Kryptowährungen hat auch während der Coronapandemie gestiegen. In Bezug auf die Pandemie vorhersagen einige Anleger Inflation und versuchen ihre Finanzen auch durch alternative Anlagen zu sichern. Die Finanzexperten empfehlen ihren Kunden, in Gold und Kryptowährung zu investieren, um sich zusätzlichen Schutz zu gewährleisten. Da die Benutzung von Bitcoin erheblich gestiegen hat, hat die Investierung in Krypto noch mehr Aufmerksamkeit angezogen.

Wer sollte in Bitcoin investieren?

Das Interesse an Krypto wächst mit jedem Tag. Sogar der Unternehmenschef von Tesla Elon Musk überlegt über die Wege, das Vermögen der Firma in Bitcoin umzuwandeln.

Die Zeit, wenn die Kryptowährungen ein Finanzmittel für Zocker und Techies waren, ist vorbei. Heute kaufen und verkaufen Bitcoins sogar normale Unternehmer. Und jetzt ist es viel leichter als zuvor, Krypto zu handeln. Die innovativen Trading-Angebote erleichtern wesentlich die Benutzung von Bitcoin, indem ein spezielles Bitcoin-Wallet nicht mehr eine Notwendigkeit ist. Diejenigen, die kein Interesse an Bitcoin selbst haben, möchten jedoch dadurch ihr Vermögen erhöhen, können durch kleine Beträge in Fonds einsteigen.

Das wachsende Interesse an Bitcoin ist noch entscheidender. Zahlreiche professionelle Anleger investieren erfolgreich in Bitcoin und gewinnen auf solche Weise unglaubliche Geldsummen. Das Interesse von solchen Anlegern ist normalerweise längerfristig, was den schwankenden Krypto-Kurs stabilisieren könnte.

Wie hat Coronapandemie Bitcoin beeinflusst? 

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass Kryptowährung eine relativ sichere Investierungsmöglichkeit für Anleger sein könnte. Das Wachstum des Bitcoin-Werts ist damit verbunden, dass viele Anleger in Krypto investiert haben, was die Kryptowährung stärker gemacht hat. Diejenigen, die durch Aktien viel verloren haben, könnten Bitcoin verkaufen, um ihre Finanzen zu sichern.

Was muss man tun, wenn man bereits Gewinne erreicht hat? 

Derzeit lohnt es sich, einen bestimmten Anteil der Gewinne mitzunehmen. Da der Bitcoin-Wert noch groß ist, besteht es keinen Grund zu warten und Risiken einzugehen. Wenn Sie jetzt Bitcoin verkaufen, vermeiden Sie potentielle Verluste, falls sein Wert wieder fällt. Achten Sie aber darauf, dass die Bitcoin-Gewinne nicht steuerfrei sind.

Ratschläge für Bitcoin-Benutzer

Finanzexperten raten den Menschen, die in Bitcoin investieren möchten, nur einen kleinen Teil ihres Vermögens zuzuweisen. Wenn Sie noch nicht entschieden haben, ob Sie in diesem Jahr Bitcoin handeln möchten, können Sie die folgenden Tipps berücksichtigen.

  • Um Risiken zu vermeiden, investieren Sie das, was sie zu verlieren bereit sind.
  • Es wäre nicht empfohlen, in Bitcoin kurzfristig zu investieren. Da Bitcoin volatil ist, könnte dies zu großen Verlusten und keinen Gewinnen führen.

  • Wenn Sie einen Teil Ihres Portfolios einem spekulativen Vermögenswert wie Bitcoin zuweisen möchten, legen Sie die Regeln für den Kauf und Verkauf fest.

  • Wenn Sie entschlossen sind, Bitcoin langfristig zu halten, ist ein Ausverkauf nach Erreichen eines Rekordhochs kein großes Problem. Und der Vermögenswert ist allein in diesem Jahr immer noch um rund 80% gestiegen.

  • Falls Sie in Bitcoin investieren möchten, sollten Sie beurteilen, wo sie mit anderen persönlichen Finanz- und Anlagezielen stehen, um festzustellen, ob sie über zusätzliches Geld verfügen, das sie in einen riskanten Vermögenswert investieren.

Zusammenfassung 

Ist Bitcoin eine gute Investition? Wie bei jedem anderen Vermögenswert gibt es keine deutliche Antwort auf diese komplizierte Frage. Alles hängt von Ihren eigenen Zwecken, Bedürfnissen und Ihrer Risikoerträglichkeit ab. Der Krypto-Markt ist bekannt für seine Dynamik. Aufgrund seiner Volatilität ist es schwierig, den Preis einer virtuellen Währung in wenigen Tagen vorherzusagen und langfristige Prognosen zu machen.

Bevor Sie Anlageentscheidungen treffen, empfehlen wir Ihnen, so viel wie möglich durchzusuchen und dabei die aktuellsten Analysen, Meinungen der Experten und Trends zu beachten.

Falls Sie versuchen wollen, von der Marktvolatilität zu profitieren, ohne langfristige Verpflichtungen einzugehen, können Sie dies tun, indem Sie Krypto mit Differenzkontrakten handeln. Der Handel mit Differenzkontakten bietet die Möglichkeit, von bullischen oder bärischen Preisschwankungen zu profitieren. Sie können entweder eine langfristige Position halten und spekulieren, dass der Bitcoin-Kurs steigen wird, oder eine kurzfristige Position auswählen, die spekuliert, dass es fallen wird.