Sucharit Bhakdi: Bedrückende Nachrichten

In diesem Video äußert sich der Vorsitzende der MWGFD, der Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V., Prof Sucharit Bahkdi im Gespräch mit dem Arzt Dr. Ronny Weikl (stellv. Vorsitzender der MWGFD) zu folgenden Themen:
1.) Die Gefahren der Anwendung der sog. „COVID-Totimpstoffe“ Novavax, Valneva
2.) Das WHO-Abkommen über die weltweite „Pandemie-Vorsorge“
3.) Seine Anklage mit dem Vorwurf des angeblichen „Anti-Semitismus“, bzw. der „Volksverhetzung“

Im Namen aller Mitglieder der MWGFD e.V. bitten wir darum, Prof. Sucharit Bahkdi in seiner aktuell sehr belastenden Situation, angesichts der völlig absurden Anklage mit dem Vorwurf des angeblichen „Antisemitismus“ bzw. der „Volksverhetzung“, nach Kräften zu unterstützen!

z.B. seelisch-moralisch bzw. geistig-mental durch Gebete und positive Gedanken,
aufmunternde Briefe und Solidaritätsbekundungen, Sammlung von Unterschriften.
Leserbriefe und andere Solidaritätsaktionen,ggf. persönliches Erscheinen an den Prozesstagen, vor dem Gerichtsgebäude und auch im Gerichtssaal!


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

4 Antworten zu „Sucharit Bhakdi: Bedrückende Nachrichten“

  1. Norbert Cadario

    Das sind keinr bedrückenden Nachrichten mehr sondern entsetzliche!
    Armes Deutschland

  2. Rumpelstilzchen

    Das Regime versucht – wie gewohnt mit kriminellen Mitteln – die Hauptkritiker aus dem Spiel zu nehmen.

    Es wird höchste Zeit, dass man dieser verkommenen und erbärmlichen Bande den Stecker zieht.

    13
  3. Heino Brunkert

    Moin , Moin
    Bitte Gerichtstrermin und Ort , Saal mitteilen !
    Danke Heino Brunkert

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen