Zum Inhalt springen

Bundesregierung verschweigt Kosten für Vernichtung von Covid-19-Impfstoffen

Wie viele Milliarden hat sich die Pharmalobby in die Tasche gesteckt? Bis zu einer politischen Wende wird der Bürger davon wohl nichts erfahren. Die Preise für die Beschaffung, Lagerung und Vernichtung von Covid-19-Impfstoffen sind vertraulich, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (20/10278) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (20/10278). Diese wollte wissen, wie hoch die bisher getragenen Gesamtkosten für die Beschaffung, Lagerung und Vernichtung der bislang vernichteten Dosen der Corona-Impfstoffe waren (hib).

Was für ein Schlag ins Gesicht für jeden ehrlichen Steuerzahler, der gegenüber den Finanzämtern zu 100-prozentiger Transparenz verpflichtet ist. Wenn eine Regierung je eingestanden hat, dass sie durch und durch korrupt ist, dann die Ampel mit der Beantwortung dieser Anfrage.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Interessiert keinen: Ist doch “bloß” anonymes Steuergeld.

    Im übrigen wird dieses kriminelle Gebaren des Polit-Abschaums aller Erfahrung nach auch nicht juristisch belangt werden. In diesem “tollsten Rechtsstaat den es jemals gab” können und dürfen die Polit-Clowns tun und lassen, was sie wollen. Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes Narrenfreiheit.

    Das könnte für die Zukunft geändert werden, allerdings nur, wenn die Wahlbürger bei allen anstehenden Wahlen das richtige Kästchen auf dem Wahlzettel finden.

    Am sichersten wäre es wohl, in jedem Wahlkreis BÜRGERBESTIMMTE Kandidaten mit ausgewiesener Fachkompetenz in verschiedenen, wichtigen Bereichen, zur Wahl zu stellen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein