Zum Inhalt springen

Laborfleisch – es geht ums Geld, nicht ums Klima! 

Nach Singapur hat die USA als zweites Land der Welt künstlich erzeugtes Fleisch für den menschlichen Verzehr freigegeben. Dies könnte den Durchbruch für diese neue Technologie bedeuten. Der globale „Kunstfleischmarkt“ wird inzwischen schon auf 247 Millionen Dollar geschätzt, bei jährlichen Wachstumsraten bis 2030 von über 50 %. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass bei Kunstfleisch echter Geschmack und weit weniger umweltschädliche Nebenwirkungen als bei Fleisch aus der Tierhaltung versprochen wird. Doch ist dies wirklich so?

Eine aktuelle Studie der University of California kommt sogar zu dem Ergebnis, dass bei der Herstellung von Laborfleisch bis zu 25-mal mehr Treibhausgas entsteht als bei Rindfleisch. Grund dafür ist der extrem hohe Energieverbrauch beim aktuellen Herstellungsverfahren.

Offensichtlich dient somit bei der Einführung von Kunstfleisch wieder nur das Klima oder die Umwelt als Vorwand, um nicht nur große Profite zu erzielen, sondern vor allem die globale Nahrungsversorgung ein großes Stück weit mehr unter die Kontrolle großer Konzerne und deren Geldgebern zu bringen.

Quelle: www.kla.tv/26894



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Ums Klima kann es schon alleine deshalb nicht gehen, weil das Klima davon nicht betroffen ist, ganz gleich, wie viel die Kühe pupsen.

    Es geht aber auch nicht nur ums Geld. Es geht vielmehr darum, den Menschen mit diesem Teufelsfraß – neben Geziefer (You vil eat ze bugs) den Garaus zu machen.

    1. Betr.: Substantiv “Geziefer” versus Adjektiv “harmvoll” im Stresstest der Muttersprache:
      Vollkommen richtig erkannt: Wenn wir eine Tautologie-Runde Karussell mit Annalena fahren und das Trojanische Pferd um 360 Grad drehen, kommen wir unweigerlich zu der unerbittlichen Erkenntnis, dass Ungeziefer nicht harmlos ist und damit also auch “Geziefer” nur “harmvoll” sein kann.
      Nero – Schtonk!

  2. Kunstfleisch ? Nichts Geiler als Das ! Haben die Japaner schon vor 30 Jahren erfunden. Aus Soja-Mehl ! Aufgegeben, weil in der Herstellung zu Aufwendig und zu Teuer ! Ich empfehle aber jedem Veganer mal richtig tüchtig reinzubeissen, Guten Appetit! Für mich schmeckt Es wie ” Laternenpfahl ganz Unten “.
    Mein Murakami-Beef ( Hand-Massiert ) ist dann doch um mehrere Klassen besser.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein