Zum Inhalt springen

China – dieses Herrschaftssystem droht uns allen!

Noch vor wenigen Jahrzehnten war China ein völlig verarmter und technologisch rückständiger Agrarstaat. Innerhalb von nur ca. 30 Jahren ist es jetzt im Begriff, wirtschaftlich, technologisch und auch militärisch zu einer weltweiten Führungsmacht aufzusteigen. Um diesen kometenhaften Aufstieg der Volksrepublik China richtig einordnen zu können, ist es wichtig, deren Entstehung und Entwicklung näher zu betrachten.

Was nämlich in den offiziellen Geschichtsbüchern und auch den Mainstream-Medien über die Geschichte der Volksrepublik China nicht zu lesen ist, wäre, dass sie laut namhaften investigativen Journalisten untrennbar mit drei Namen verbunden ist: Rothschild, Rockefeller und den Skull & Bones. Folgen Sie uns nun auf eine abenteuerliche Reise durch die Geschichte Chinas, bei der deutlich wird, dass China als Instrument der neuen Weltordnung gezielt aufgebaut wurde und einen Vorschatten des geplanten Weltherrschaftssystems darstellt.

Quelle und weiterführende Hinweise: www.kla.tv/27145



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Die intensiven Verflechtungen der “wertewestlichen” Hochfinanz und Logen mit dem chinesischen Regime und die bösartigen Hintergründe derselben sind der Öffentlichkeit bedauerlicherweise nach wie vor unbekannt.

    Daran wird sich vermutlich so schnell auch nichts ändern, wenn denn überhaupt jemals. Die meisten Leute kriegen ja noch nicht einmal mit, was im eigenen Land an Bedeutsamem vor sich geht und wenn, dann verstehen sie es nicht.

    Das werden heute die LT-Wahlen wiederum in bestürzender Weise verdeutlichen.

    Es spricht deshalb vieles dafür, dass DAS BÖSE am Ende siegen wird.

    Ich hoffe natürlich, dass ich mit dieser Einschätzung falsch liege. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  2. Wer nochmal hat China damals zur Chefsache gemacht ? Richtig ! Der Dicke, Helmut Kohl ! Das Resultat kann Heute jeder sehen….

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein