Spazierstöcke ausverkauft: Lieferketten gerissen – Kunden stehen Schlange

people queuing beside Louis Vuitton store

Der Handel schlägt Alarm. Seit Wochen boomt der Verkauf von Spazierstöcken, was bei vielen krisengeschüttelten Betrieben Hoffnungen schürte. Doch jetzt das. Die Lieferketten sind gerissen. Der Run auf die begehrten Accessoires sorgt für leere Regale und lange Gesichter. Besonders wenn es auf den Montag zu geht, stehen die Kunden stundenlang Schlange trotz der winterlichen Temperaturen.

Einige Händler sind bereits auf Alternativen ausgewichen. Darunter fallen sogenannte Gehböcke und Rollatoren, aber auch die modernen Nordic Walking Sticks.

„Not macht eben erfinderisch“, sagt dazu das Kölner Original Jupp vom Kostümverleih in der Schildergasse. „Da dieses Jahr wieder einmal der Rosenmontagszug ausfällt, gibt es so gut wie keinen Bedarf an Verkleidung. Darum haben wir dem Kostüm „Gandalf“ aus dem „Herr der Ringe“-Sortiment den Zauberstab entnommen und bieten ihn nun als Spazierstockersatz an.“

4 Kommentare

  1. Bei mir tut es der Regenschirm auch ! Er nahm den Schirm und lief drauf los, ja so ein Schirm der ist famos….Es mus also kein Spazierstock sein ! Praktiker sind hier halt im Vorteil !

  2. Also ich habe das nicht als Satire verstanden, auch wenn ich jetzt gesehen habe, dass das obendrüber steht.

  3. Das Foto oben sieht von Hinten aus wie mein getunter Rollator mit 2fachem Reizgaszerstäuber und einem deutlich sichtbarem Ü70-Aufkleber. Mit amtlicher Zulassung und dem obligatorischen “ Spazierschein “ ….

Kommentare sind geschlossen.