Miss Biggy wird Kanzlerkandidatin

Die Nationale Front fährt schweres Geschütz gegen die AfD auf. Ein humanisiertes Schwein weiblicher Lesart wurde auf den Namen Miss Biggy getauft und zur parteiübergreifenden Kanzlerkandidatin 2025 ernannt. Ihr Sieg ist definitiv alternativlos, vorherbestimmt und Mitbewerber haben nicht die geringste Chance.

Sie vereint alles in einer Person, was unser Land groß gemacht hat und ist praktisch unangreifbar und verfügt über eine langjährige Erfahrung als Opfer von Diskriminierung in mehreren Disziplinen. Sie ist fett und hat eine ausgeprägte Essstörung, wegen der sie schon in der Schule häufig gedisst wurde. Auch ihre unterdurchschnittliche Intelligenz und ihre nichtmenschliche Herkunft benutzen Gegner für Hasskampagnen im Netz gegen die charismatische Politikerin, die sich kürzlich als “queer” zu erkennen gab und daher auch die Regenbogengemeinde authentisch während ihrer künftigen Regentschaft zu vertreten weiß.

Meist gehen die Anfeindungen nach hinten los, denn Miss Biggy weiß sich zu wehren, wenn sie jemand als Schwein tituliert. Derjenige müsse erst beweisen, so ihre Anwälte, dass er genügend Sach- und Fachkenntnis erworben hat, um einen menschlichen von einem nichtmenschlichen Körper zu unterscheiden. Dies könne doch wohl nur ein Biologe mit abgeschlossenem Studium. Weist er dieses nicht auf, dürfe er, wie wohl die meisten Bundesbürger, nicht einfach behaupten, Miss Biggy sei schweinischer Herkunft. Die Gerichtsbarkeit stand in der Vergangenheit stets auf Seiten der Mehrfachdiskriminierten und wird alsbald die Unfehlbarkeitsbescheinigung erteilen. Somit hält das Schweinesystem in seinem Lauf weder Ochs noch Esel auf.

Anmerkung der Redaktion: Die Geschichte ist natürlich frei erfunden und Ähnlichkeiten mit lebenden oder bereits verstorbenen Personen oder Begebenheiten wie dieser hier sind daher rein zufällig.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

11 Antworten zu „Miss Biggy wird Kanzlerkandidatin“

  1. Ralf.Michael

    Ist dies jetzt die Schwester von der ” Grünen Tonne ” ? Wie heisst die gleich nochmal ?
    Ah Ja…Ricarda….Ablösung für eine etwas schlankere KGE ? Reines Ablenkungsmanöver für die eigenen Leute, in 2025 sind Alle weg, auch eine Biggi ( Lang ) ! In der Tonne !

    11
    0
    1. Redaktion

      Kleine Anmerkung hinzugefügt 🙂

      1. Ralf.Michael

        Satire ? Echt Jetzt ? Ich nehme in dieser Republik mittlerweile Alles für bare Münze ;o)))

      2. jeden fettfleck bekommt man mit alkohol wieder weg…
        bei uns sind gerade zwei jugendliche an alkoholvergiftung gestorben….
        sie wollten sich eine fette unappetitliche aktuelle politikerin schön trinken…
        gott segne sie für diesen mutigen selbstmord….

  2. Thomas Trapp

    Bitte nicht eine weitere Murksel.

  3. Rumpelstilzchen

    Als ich das Foto sah, dachte ich erst an die GRÜNE “Deutschland du mieses Stück Scheisse” WARZE.

    Diese verblüffende Ähnlichkeit…

    Die soll derzeit bekanntlich “irgendetwas mit Kultur” machen…

    1. da fehlt noch der riesengroße mitesser neben der nase…

    2. Sagt man in Berlin “Bundeswarze”, weiß sofort jeder, wer gemeint ist. Aber ich bin keine promovierter Biologe/Mediziner, daher kann ich auch nicht wissen, ob es eine Warze ist, und darf es auch nicht sagen.

  4. das soll uns zeigen wenn du in die politik gehst wirst fett und dumm….
    und zum vorbild für unbrauchbare deppen….

  5. Doch, Miss Biggy ist sehr wohl angreifbar, denn sie ist eindeutig weiß-rosa. Unangreifbar wäre sie nur, wenn sie ein POC, also ein “Pig of color” wäre. Daher würde ich vorschlagen, dass Miss Biggy ein rhodesisches Mukota-Schwein sein sollte. Die sind nämlich schwarz 😉

  6. Jetzt mal langsam. Ausnahmslos alle regierenden Politiker sind hässlich, gemeingefährlich, karrieresüchtig und geldgeil. Warum muss man bei den beleibteren die Kritik auf den Leibesumfang kanalisieren? Es gibt so viel mehr Fehler, die anzukreiden sind! Bitte bleibt über der Gürtellinie und rutscht nicht ins Schulhofniveau, wenn Ihr ernst genommen werden wollt!

    1
    1

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen