EU plant Uhrzeit mit 10 statt 24 Stunden pro Tag

Neu: Ein Tag wird künftig statt in 24 nur noch 10 Stunden eingeteilt.

Warum ein Tag in 24 Stunden eingeteilt wird und nicht in 10, diese Frage wird durch den EU-Ministerrat in Brüssel einer endgültigen Klärung zugeführt. Bis 31.12.2035 wird die bisherige 24-Stunden-Zeiteinteilung übergangsweise Gültigkeit behalten. Ab dem 01.01.2036 werden Tage dezimal in zehn (10) Stunden eingeteilt. Das Dezimalsystem (1, 10, 100, 1000, etc.) hat sich weltweit bewährt bei Längenmaßen, Gewichtsangaben, Volumen und Temperaturanzeigen. Folglich sei dieser Schritt im Hinblick auf die Zeitberechnung nur zwangsläufig und so gewollt.

Zu den herausragendsten Errungenschaften der Zivilisation zählt das Dezimalsystem. Das alte römische Zahlensystem mit Buchstaben (statt Ziffern) wie I, X, C, D, M, erwies sich unpraktikabel und als Hemmschuh für den globalen Handel. Geradezu selbstverständlich finden wir heute deshalb das praktisch anzuwendende Dezimalsystem.

Bewährtes Dezimalsystem

Die Vorteile des metrischen Zeitsystems werden überwiegen, so das Europäische Statistikamt, welches Staatsschulden ebenfalls im Dezimalsystem registriert. Zur Erinnerung: Das Zahlenchaos war zu Zeiten des Mittelalters selbst von Herzog- zu Fürstentum oft groß. Die Wertigkeit von Talern, Gulden und Hellern unterlag undurchschaubaren Wechselkursen. Erst die Umstellung der Währungen auf das Dezimalsystem erleichtere die Steuerberechnung, was heute niemand mehr vermissen möchte.

Übersichtstabelle

Zum leichten Erfassen der dezimalen Zeitrechnung nachfolgend eine kleine Übersicht, die von der Jetztzeit hinüber weist in glücklichere und dezimalere Tage des „Neuen Normal“. Es heißt ja nicht umsonst „Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.“ Ab 2035 schlägt die Kirchturmuhr nur noch zehnmal pro Tag. Und dem Glücklichen schlägt bekanntlich ohnehin keine Stunde. Das Festhalten des letzten Stündchens ist für den Bemessenen ohne Belang.

A) Bisherige verwirrende Situation

1 Tag = 24 Std., 1 Std. = 60 Minuten, 1 Minute = 60 Sekunden
1 Sekunde = 1000 Millisekunden

B) Bewährte Dezimalmaßeinheiten

Beispiele:

1 Kilometer = 1000 Meter, 1 Meter = 100 Zentimeter, 1 Zentimeter = 10 Millimeter

1 Kubikmeter = 1000 Liter, 1 Liter = 1000 Kubikzentimeter
1 Kubikzentimeter = 1000 Milliliter

C) Ab 1.1.2036 dezimale Zeitmaßeinheiten

Nomenklatur

Zeitbezeichnung: NNT – New Normal Time

1 Tag 10 NNH (Stunden) New Normal Hours

1 Stunde 100 NNM (Minuten) New Normal Minutes

1 Minute 100 NNS (Sekunden) New Normal Seconds

1 Stunde 10.000 NNS (Sekunden) New Normal Seconds

1 Tag 1000 NNM (Minuten) New Normal Minutes

Zusätzlich wird die derzeit brachliegende europäische Uhrenindustrie gefördert, um neue Uhren zu produzieren. Für deren Subventionierung sind im 5-Jahresplan 2030 bis 2036 bereits 17,2 Milliarden Euro vorgesehen.

Für die Zeitspanne ab dem Jahre 2049 wird an einer weiteren Vereinheitlichung gearbeitet, wonach das Jahr in 10 Monate zu je 36 Tagen aufgeteilt werden solle. Der bisherige 1. April fiele dann bereits auf den 18. Tag des neuen dritten Monats.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Kommentare

6 Antworten zu „EU plant Uhrzeit mit 10 statt 24 Stunden pro Tag“

  1. Den Beitrag hatten wir hier schon mal als April-Gag und ich propagierte da das Hexadezimalsystem. 😀

  2. Rumpelstilzchen

    Ich fordere, dass ab sofort JEDER absolut diskriminierungsfrei und mega-DIVERS seine eigene Zeiteinheit bestimmen darf, wie sie bspw. seinem Biorhythmus entspricht, also nach Hochs und Tiefs der “inneren Uhr”…

    Man könnte die Zeit aber auch nach “Monden” einteilen, wie die – ehedem umvolkten – Indianer noch zu rechnen pflegten.

    Der Zeit-Kreativität sollten im bunt-globalistischen Reich keine Grenzen gesetzt werden, wo doch eh alle Grenzen abgeschafft sind und die Zeit an sich doch sowas von grenzenlos ist…

    Die ticken wohl nicht mehr richtig und es läuft ihnen – ach du liebe Zeit – offensichtlich die Zeit davon…denn bekanntlich frisst nur der frühe Vogel den (leckeren) Wurm.

    Kinder, wie – im Laufe der Zeit – doch die Zeit vergeht, die letztlich alle Wunden heilt (hoffentlich).

    Obelix würde sagen: Die spinnen, die Römer.

  3. Ralf.Michael

    Monden ? Ich war mir fast sicher, wir hätten nur einen Mond ? Wissen Sie da vielleicht etwas mehr als ich ? Bitte um Aufklärung !!

    5
    3
    1. Rumpelstilzchen

      Es gab in der Indianer-Kultur eine Namensgebung für die verschiedenen Vollmonde im Jahresverlauf.

    2. OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch

      Man kann durchaus der Meinung sein, dass es sich bei jedem im Jahreslauf auftretenden Neumond um einen neugeschaffenen Mond handelt. – Sie zweifeln? Beweisen Sie erstmal das Gegenteil!

      2
      2
  4. Force Majeure

    Zeit ist relativ. Es gibt auch die Behauptung, das nur das Jetzt existiert. Sieht man sich die Zeitlinie an, so verläuft sie nicht etwa wie ein Längengrad. Die Zeit macht nämlich durchaus Bögen und Einschnitte um geographische Gebiete.

    Die Verdreh-Welt, also wo alles auf dem Kopf steht, wird weiter voran getrieben. Sicher können die überlebenden Arbeitnehmer auch noch mal ganz beträchtlich mit den Arbeits-Sekunden und -Minuten abgezogen werden, denn all das eben einfach nur total ökonomisch.

    2
    0