Nigel Farage zu RT: „Was soll ich tun? Mich im Keller verstecken?“

Es war das Ende einer Ära: Großbritannien hat nach 47 Jahren als erstes Mitgliedsland die Europäische Union verlassen. Das Vereinigte Königreich schied letzten Freitag um 24.00 Uhr aus. Am ersten Februar feierte der Chef der Brexit-Partei, Nigel Farage, mit Hunderten Anhängern ausgelassen auf dem Platz vor dem Parlament. Er sprach „vom größten Moment in der jüngeren Geschichte“ der „großen Nation“ Großbritannien.

Die RT-Sendung Going Underground interviewte Nigel Farage in London über seine weiteren Pläne. Der Politiker sagte: „Ich werde nicht weglaufen. Ich werde in den kommenden Jahren alles sehr genau beobachten. „

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...