London: Hunderte Demonstranten stoßen mit Polizei zusammen

 

Am Montag versammelten sich um die 200 Menschen in London, um gegen Corona-Impfungen zu protestieren. Die Demonstranten trugen keine Masken und ignorierten die Anweisung der Ordnungskräfte, die öffentliche Versammlung aufzulösen. Berichten zufolge wurden mindestens 11 Demonstranten verhaftet.

 

Ein Teilnehmer wurde nach einem Zusammenstoß mit der Polizei verletzt, indem er mit einem Schlagstock am Kopf getroffen wurde. Er hätte kurz zuvor einen Notfallhelfer angegriffen. Seit Wochen sind auch in Großbritannien Impfungen gegen das Coronavirus ein heiß diskutiertes Thema auf politischer Ebene.

 

Es sind ebenfalls Zwangsimpfungen im Gespräch. Großbritannien hat am 2. Dezember als erstes Land eine Zulassung für den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer erteilt. Die erste Impfung wurde am 8. Dezember durchgeführt.