Zum Inhalt springen

Juso-Chef wettert gegen angebliche Festung Europa

Es ist wieder eine Art gespielter Witz. Die EU hat die Asylbestimmungen ein wenig verschärft, von einer echten Asylwende kann keine Rede sein, diese würde nämlich REMIGRATION bedeuten. Nichts davon hat die EU im Sinn.

Der Bundesvorsitzende der Jusos, Philipp Türmer, hat die Einigung auf ein gemeinsames europäisches Asylsystem (Geas) in scharfen Tönen gegeißelt. Türmer sagte der Frankfurter Rundschau (Freitagsausgabe, 22.12.2023): “Die Einigung zum gemeinsamen europäischen Asylsystem verrät die europäischen Werte. Die Vision Europa wurde durch die Festung Europa abgelöst.”

“Statt echter Verantwortungsteilung setzt die EU zukünftig auf Abschreckung durch massive Asylrechtsverschärfungen”, beklagte der Juso-Vorsitzende Türmer in der FR. In geschlossenen Lagern sollten sogar Kinder verpflichtende Grenzverfahren durchlaufen. “Dass nicht einmal die Altersgrenze von zwölf Jahren festgeschrieben wurde, ist ein Armutszeugnis für die deutsche Bundesregierung, die damit nicht einmal diesen Minimalerfolg erzielen konnte”, bemängelte er. Stattdessen ermögliche die Krisenverordnung “Willkürlichkeit und eine weitere Entrechtung Geflüchteter”.

Türmer plädierte in der Zeitung für eine “sozialdemokratische Linie”. Sie müsse lauten: “Wir brauchen sichere Fluchtrouten, weniger Abschottung und eine menschenrechtsgeleitete Asyl- und Integrationspolitik!”



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Hat sich schon einmal jemand den Lebenslauf und sie Herkunft diese kleinen Schnösels angesehen.
    Vater Beamter , Mutter Oberstaatsanwältin, und so einer spielt Sozialdemokrat.
    Verarschen kann ich mich selbst.

  2. “Türmer plädierte in der Zeitung für eine “sozialdemokratische Linie”.

    Wie diese LINIE aussieht, hatte ich hier in GESTALT von ANTIFA-BOY Lars Klingbeil gestern schon vorgestellt:

    “Für Lars Klingbeil gibt es keine Herausforderung bei der Migration, keine punktuelle, die wieder wegginge, und keine große Krise, die man überwinden könnte. Im Bild-Podcast sagt der SPD-Chef wörtlich: „Wir haben keine Herausforderung bei diesem Thema. Migration ist ein Zustand, mit dem wir uns dauerhaft auseinandersetzen müssen.“ Klingbeils Worte sind in der Tat sehr informativ. Man weiß nun: Die SPD hat kein Problem mit der aktuellen Lage oder ihren langfristigen Folgen. Sie will das Chaos im Inneren, das diese beiden Faeser-Jahre angerichtet haben, aus ganzem Herzen. Sie will es höchstens, eventuell, vorübergehend etwas abmildern, damit das BAMF vielleicht auch wieder zu ein paar Sicherheitsprüfungen kommen kann. Mit diesem Klingbeil-Podcast beginnt eine neue Phase der Verharmlosung des eigenen Versagens durch diese Regierung.”
    Weiterlesen auf Tichys Einblick.de

    Die deutschfeindlichen Spezialdemokraten und Polit-SABOTEURE negieren sogar die inzwischen offensichtliche Notlage Deutschlands bei der Aufnahme, Unterbringung und Versorgung der Vollversorgungsuchenden.
    Die elementaren und existenziellen Interessen der einheimischen Bevölkerung werden TOTAL IGNORIERT von dieser Drecksbande.

    Was die EU da fabriziert hat, war de facto lediglich eine Verschärfung zum Nachteil derjenigen Mitgliedstaaten, die sich bislang gegen eine Aufnahme der “Mongolenhorden” gesperrt hatten, aus guten Gründen.

    Wenn das VOLK sich nicht ENDLICH und MASSIV wehrt, wird dieser Albtraum nie enden, sondern immer weiter in immer noch unvorstellbarere Dimensionen eskalieren.

      1. Lieber Nero,

        so ist es in der Tat, allerdings mit einer Einschränkung: Ich würde nicht so weit gehen, jeden Edeka-Ladenpächter für die bürgerfeindliche Haltung und Propaganda der EDEKA-Leitung verantwortlich zu machen bzw. dafür in die Haftung zu nehmen.

        Nicht wenige werden diesen Irrsinn vermutlich teilen und verinnerlicht haben, aber bestimmt nicht alle.

    1. Wenn ein Mann plötzlich eine Frau (mit Penis) ist, dann kann Europa ohne weiteres auch Afrika oder Asien sein.

      Sozusagen…;-)

      Das ist spezialdemokratische Logik.

  3. Welche “europäischen Werte” sollen denn noch verraten werden? Die Werte, welche Europa einst auszeichneten, wurden doch schon längst von links-grün versifften Ideologen abgeschafft! Das Herr Türmer mit solchen Werten nichts anfangen kann, ist natürlich klar. Von Beruf Sohn, musste er sich wahrscheinlich auch nie mit dem gemeinen Volk abgeben. Vielleicht sollte man die Produktion von Fleischerhaken erhöhen, man weiß nie, wozu diese mal gebraucht werden.

  4. Bei der Rückführung abgelehnter Asylberwerber bitte Grüne_N*zi`s mit berüchsichtigen.
    Brauchen wir hier nicht, können wir in die Wüste ausbürgern.

  5. im neuen jahr wieder wie gehabt….
    …. nach Herzenslust abhören, bespitzeln, denunzieren, drangsalieren und die Bürger mit polizeilichen häuslichen Überfällen und eingetretenen Türen beglücken… deine demokratie in dummland….

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein