Habeck will “Rückbau” des deutschen Gasnetzes. Ist das Stufe zwei zur Sprengung von Nordstream?

Wie sich die “Zufälle” häufen und ergänzen… Da werden zuerst vom grünen Wirtschaftsminister Habeck und seinem Graichen – Clan die russischen Energielieferungen aller Pipelines gestoppt. Danach machen Habecks US-amerikanische Freunde Nägel mit Köpfen und ihre Ankündigung wahr, unsere wichtigsten Energieadern zu zerschneiden: Eine Sprengladung jagt drei von vier Nordstream-Gasröhren in die Luft. Der heutige polnische Außenminister Sikorsky ist liiert mit einer Insiderin des Washingtoner weißen Hauses, weiß offenbar bescheid und dankt den USA, dass sie uns energiemäßig gekillt haben. (Anschließend setzt Polen seine Milliarden-Forderungen an Deutschland ungeniert fort).

Habeck schweigt eisern zu den Verursachern der Sprengung wie seine Altparteien-Corona insgesamt. Aber er fordert zusätzlich den Abbau des deutschen Gasleitungsnetzes, was komplettem Wahnsinn gleichkommt – wie beim Abschalten der Kernkraftwerke.  
Glaubt man dem Spruch eines früheren US-Präsidenten, so geschieht in der Politik nichts zufällig. Hier wohl auch nicht.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

7 Kommentare

  1. Lieber Herr Egeler,

    zu der Sprengung von NS kommt hinzu, dass just am Folgetag eine nagelneue Gasleitung für POLEN in aller Feierlichkeit und Glückseligkeit eröffnet bzw. in Betrieb genommen worden ist, was vielen überhaupt nicht bekannt ist.

    Habeck & Konsorten sind offenkundig nichts anderes als die Sprengmeister zur Deindustrialisierung, Abwrackung und Morgenthauisierung Deutschlands.

    Ich empfehle jedem, sich dazu das folgende Interview mit Scott Ritter komplett anzusehen. WARNUNG: Es ist NICHT “schön” – aber sehr nachdenkenswert – für die Almans, weshalb anzuraten ist, vorab die Herztropfen zu nehmen.

  2. Zitat: “Aber er (der Habicht, Anmerkung des Herstellers von Bezügen) fordert 
    zusätzlich den Abbau des deutschen Gasleitungsnetzes, was komplettem Wahnsinn gleichkommt – wie beim Abschalten der Kernkraftwerke.”
    Bei der Kakistokraten-Katastrophen-Koalition im sodomitischen Syphiliten-Sumpf Gomorrha-Berlin hat der Wahnsinn Methode und feiert fröhliche Einständ’: Der Robert ist nicht komplett wahnsinnig, sondern hat vorübergehend nur nicht mehr alle Tassen im Schrank. Die Annalena hat keinen Sprechdurchfall, sondern nur einen vorübergehenden Dachschaden durch einen Trampolinsprung an die Decke. Die Ricarda ist nicht fett, sondern vorübergehend nur vollschlank. Der Olaf ist nicht dement, sondern manchmal nur etwas vergesslich. Der Karl ist kein Psychopath, sondern nur ein vorübergehender Freigänger aus der Gummizelle. (Fortsetzung folgt …)

    12
    1. Lieber Nero,

      das liest sich wie die Liste der Anstaltsinsassen von “Einer flog übers Kuckucksnest”…;-)

      Aber “gewählt” ist gewählt, im besten Deutschland aller Zeiten. Vielleicht haben die Wählenden auch einen veritablen Dachschaden ?…;-)

      1. Liebes Rumpelstilzchen,
        nach dem grün-lackierten Flug über das Ampel-Kuckucksnest und dem sich hoffentlich daran bald anschließenden Flug besagter Melonenpartei südlich des Radars einer Kuckuckslinie unterhalb der Fünfprozenthürde sowie bei weiterer aufmerksamer Ansicht des gelungenen Habicht-Stillleben-Portraits voller künstlich generierter, jedoch nicht menschengemachter IQ-Intelligenz vor einer noch nicht wegrasierten, unrasierten Gaspieplinie folgt nun die er(n)ste Fortsetzung in grün-angestrichener Rabauken-Rabulistik: “Der Robert ist kein Penner, sondern schläft vorübergehend nur unter den Brücken.”

  3. Der Abbau des deutschen Erdgasnetzes wird notwendig weil die Rohre für das zukünftige Phantasma „grüner Wasserstoff“ unbrauchbar sind.
    Nur ein grüner Neuaufbau nach Komplett-Abbruch sorgt auch bei den Klimaenkeln noch für angemessene Einkünfte.

  4. Leute, begreift es endlich! Diese Typen sind durch Argumente und Fakten nicht von ihren Vorhaben abzubringen. Die jagen in Deutschland alles in die Luft, wenn sie nicht davon abgehalten werden.

    Wenn nötig und nicht anders mehr machbar, auch mit Gewalt gemäß GG Art 20, Abs 4. Denn wer die deutschen Lebensgrundlagen vernichtet, der vernichtet auch deren freiheitlich-demokratische Grundordnung.

    Und da Wahlen dank der unseligen (und nebenbei auch undemokratischen) Koaliererei, die immer wieder Regierungen hervorbringt, die gar nicht direkt vom Volk gewählt sind (oder stehen etwa Koalitionen auf dem Wahlzettel?) wodurch immer wieder dieselben Schweine an den Trog kommen, nichts nützen, dann muss eben der letzte Ausweg gewählt werden.

    Es ist ein Akt der Notwehr gegen eine zunehmend faschistisch agierende Regierungskamarilla.

    11
    1

Kommentare sind geschlossen.