Der legale Terroranschlag

Kommenden Sonntag ist es soweit. In sieben Bundesländern finden gleichzeitig mit der „Europawahl“ Kommunalwahlen statt. Das Ergebnis steht im Großen und Ganzen bereits fest. Im Vorfeld wird getrickst, getäuscht und gelogen, eine Schmutzkampagne nach der anderen soll die Wahlen beeinflussen. Presseberichte und zweifelhafte Umfragen haben lange Zeit die AfD hochgeschrieben und gewarnt bis die Schwarte kracht, jetzt kurz vor den Wahlen, selbst nach dem Terroranschlag von Mannheim, soll die SPD die Blauen wieder überholt haben. Wenn diese Taktik auch nicht ganz verfängt, liefert die breite Berichterstattung Argumente, die dabei helfen, merkwürdige Wahlergebnisse plausibel erscheinen zu lassen.

Und auch ganz ohne geplante Unregelmäßigkeiten bestimmt am Ende eine Mehrheit, egal wie knapp sie ausfällt, die Politik der nächsten Legislaturperiode. Wenn dabei, wie bereits gehabt, noch mehr Migration, Enteignung, „Klimaschutz“, Militärhilfen in Milliardenhöhe und Vorbereitungen zum Kriegseintritt auf dem Plan stehen, handelt es sich um nichts anderes als einen Terroranschlag. Ein Terroranschlag einer Mehrheit gegen eine Minderheit, die diese Politik nicht will. Wenn das durch Recht und Gesetz gedeckt wird, wie nennt man dann ein solches System?


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Kommentare

7 Antworten zu „Der legale Terroranschlag“

  1. Rumpelstilzchen

    Wir haben es auf jeden Fall mit der Tyrannei einer in höchstem Maße VERBLÖDETEN MASSE zu tun, die offenbar mit keinem noch so guten Argument zum Nachdenken bewogen werden kann.
    Die alten Griechen wussten sehr wohl, warum der Pöbel kein Wahl- und Stimmrecht erhielt.

    Im Endeffekt führt das zu einem ekelhaft-totalitären System, in welchem die bürgerfeindlichen “Eliten” nach Gutdünken korrupt und kriminell agieren können, ohne auch nur das Geringste befürchten zu müssen, beklatscht und bejubelt von der verblödeten, hirnamputierten Masse.
    Zugleich ist damit eine Tyrannei zu Lasten der oppositionellen Minderheit verbunden, welche diese quasi zum FREIWILD macht, mit dem man nach Belieben verfahren kann, wie es einem gerade in den Sinn kommt. “Corona” hat das in nicht zu überbietender Klarheit demonstriert.

  2. Nero Redivivus

    “… wie nennt man dann ein solches System?”
    Wo Deutschland zum Unland wird, wird die BRD zur BANANENREPUBLIK.

    1. lucki47

      die Antwort ist doch einfach: Faschismus.

      7
      1
  3. Ketzerlehrling

    Die Deutschen sind nicht nur extrem, sie kennen keine Nuancen, sie sind anfällig für Faschismus, wie es wohl kein zweites Volk gibt.

  4. Rumpelstilzchen

    Eine vom VS beobachtete radikale Islamistentruppe soll jetzt – beklatscht und bejubelt vom OB Mannheims (CDU!!!) eine eigene Moschee erhalten.

    Quelle: Report24

  5. Warheit

    Das Ergebnis steht im Großen und Ganzen bereits fest.
    Und das deutsche Schaff geht blökend trotzdem zum Wählen.
    Wie seid 1949 in dem Scheinstaat BRD

  6. Rumpelstilzchen

    Apropos TERRORANSCHLAG: Mit Terroranschlägen gegen das eigene Volk kennt sich SENILUS bekanntlich bestens aus. Laut CIA-Insidern ist davon auszugehen, dass Scholz über die Sprengung von Nordstream VORAB INFORMIERT war, und vermutlich nicht nur Scholz.