Zum Inhalt springen

Claas Relotius ist weg – die Politologen folgen nach: “Wenn die Ukraine verliert, sind wir alle dran”

Man kennt es: Unsinnsprognosen und Kriegsrufe, so weit die US-Interessen reichen und andere – vorweg Deutschland – die Folgen bezahlen. Seit Jahrzehnten brechen die USA einen Krieg nach dem anderen vom Zaun – von Indochina über Nordafrika und Nahost bis in die Mitte Europas und lassen uns “teilhaben” am Problem, dass ihre 1,4 Millionen aktiven Soldaten unter Waffen ohne Krieg nichts zu tun hätten und herumgammeln würden. Da eine herumlungernde Truppe sich zwar vermehrt, aber ebenso an Kampfkraft verliert wie ein Panzer oder Flugzeug, die in Korrosion stehen, muss das gigantische US-“Verteidigungs”ministerium stets neue Interventions- und Manöverideen liefern, die die Jungs und Madels mit ihren Schießgeräten, Flugzeugen und Schiffen in Trab halten. Die US-Armee ist zwar weniger gefährlich als sie aussieht, weil sie traditionell von Fahrrad- und Eselsarmeen in die ungeordnete Flucht geschlagen wird (Auskunft erteilen jeder Passant über 70 in Ho Chi Minh-Stadt und jedermann in Kabul). Aber die amerikanische Soldateska verfügt über Bomben, Raketen und andere Distanzwaffen, die schon ganze Landstriche in Schutt und Asche gelegt haben. 

Diese “Beschäftigungsnotwendigkeit” lässt folgern, dass auch der US-angeführte Ukrainekrieg nicht enden darf. Schon gar nicht mit der gewohnten Niederlage samt ungeordneter Flucht. Schließlich hatte man die Russen über Jahrzehnte mit Luftwaffen-Großmanövern und Herüberfliegen ganzer Panzerbrigaden an die russische Peripherie bedroht und ihnen zuletzt in bärböckig-aggressiver Sprache “Vertrauen angesagt”. Man hatte aber nicht bedacht, dass die strategischen Schachspieler im Kreml von (Aktien-)wertegestützten Politikern, die allenfalls zum Halmaspiel befähigt sind und eine Infantilpolitik á la Carte betreiben, nicht vital gefordert werden können. Infantiles Wunschdenken, Sanktionieren, Ruinphantasien und wirtschaftlicher Suizid-Masochismus verfangen zwar bei allen Blockparteien im Bundestag, nicht aber in der realen Welt. Es kommt, was kommen muss: Der letzte kampffähige Ukrainer ist in Sichtweite. Ergebnis der irren Politik : Blendende Geschäfte und riesige Vermögenszuwächse für die US-Wirtschaft und wirtschaftlich-finanzieller Bankrott samt unlösbaren Völkerwanderungsproblemen mit erneuter Teilung durch einen Eisernen Vorhang für Europa. 

Noch mehr Angst soll das Maximum mobilisieren – wie gehabt

In dieser fatalen Lage muss das Äußerste mobilisiert werden, ganz wie in Berliner Sportpalästen noch geläufig. Als Volkssturm der Öffentlichkeitsmobilisierung lassen sich der Bundeswehrpolitologe Masala und der schillernde Münchener Rüstungskonferencier Lange in der “Zeit” herbei und malen Gespenster in der gleichen irrealen Größe an die Wand wie Armeen in Berliner Bunkern kurz vor Torschluss halluziniert worden sind: Falle die Ukraine, seien auch wir weg vom Fenster. Ständige Luftschutzalarme aus den baltischen Räumen scheuchten uns so lange, bis womöglich der russische Durchbruch zum Atlantik erfolge. Wenn – ja, wenn – wir nicht weiter Waffen, Waffen und nochmals Waffen sowie Geld, Geld und nochmals Geld in die Ukraine schicken würden (hier, Bezahlschranke und hier, Referat). Selbstverständlich kommen die Bonifacii Kiesewetters und Stracks samt Hofreitenden als nächstes um die Ecke, um den Bundeswehreinsatz zu unser aller “Verteidigung” zu fordern. Alles nur eine Frage der knapper werdenden Zeit.

Schluss mit der Verdummdeubelung des Publikums!

Die Öffentlichkeit und das feige Bürgertum müssen endlich aufstehen und ein Ende ihrer Lanz-Maischberg & Cie – Verdummdeubelung verlangen. Die Russen haben mit dem größten Land der Erde und ihrem Vielvölkerstaat soviel Brassel am Hals, dass sie alles andere brauchen können als die Akquisition weiterer “unruhiger” Länder Europas. Die Balten und Anrainer werden das anders sehen, müssen sich aber sagen lassen, dass man den Mund nicht allzu weit aufreißen soll, wenn man klein, randständig und ausschließlich auf andere angewiesen ist. Das ist einfachste Lebenserfahrung, die der Infantilpolitik nicht hätte weichen sollen. Aber das ist nicht unser Problem. Klar ist, dass die Russen das Optimum haben, wenn sie uns die Pipeline-Hähne aufdrehen und wir bei ihnen die Kassen klingeln lassen. Die US-affinen Gespenster der Herrschaften Masala und Lange sollten als das decouvriert werden, was sie sind: Trojanische Pferde der Atlantikbrücken-Fritzen.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Am 25.11.23 hatte die ARD “Tagesschau” um 20.00 Uhr 6,11 Millionen Zuseher.
    Quelle: WDR/Statista

    Am selben Tag hatte das ZDF “heute journal” 6,76 Millionen Zuseher.
    Quelle: AGF/GfK, vorläufige Daten

    Unterstellen wir mal, dass die Zuseher beider Nachrichtensendungen nicht personengleich sind, dann sind das rund 13 Millionen Zuseher pro Tag, mithin eine ordentliche Streitmacht.

    Diese Zuseher schauen diese Sendungen mutmaßlich deshalb, weil sie von den dort präsentierten “Experten” wie Masala & Co. äußerst angetan sind und vermutlich nach dem Ende der Sendung schon der nächsten “Expertise” entgegenfiebern.

    Stellt sich die Frage: Wie schafft man es diese Menschen davon zu überzeugen, dass sie regelmäßig Irrlehren-“Expertisen” konsumieren und dies ihrer Gesundheit nicht unbedingt zuträglich ist ?

    Man kann ohne weiteres unterstellen, dass zumindest den allermeisten dieser Zuseher nicht einmal ansatzweise bewusst ist, dass sie dabei angelogen oder zumindest vergackeiert werden.

    11
  2. Diese vergackeierten ca. 13 Mio. ( grösstenteils Rentner ) Konsumenten des Meister-Schwachsinns von ARD und ZDF werden sich dann bei Verschärfung der Situation unmittelbar freiwillig zum Volkssturm melden. Also…Ruhig bleiben, Die machen das schon ! Hoffentlich sind dann für die 13 Mio. auch genügend Waffen vorrätig ?

  3. DAS DIE USA NIE UNSERE FREUNDE WAREN ZEIGT DIE GANZE GESCHICHTE UND AUCH DAS FOLGENDE VIDEO.

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland + Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  4. Es müßte doch für jeden Militär und Politiker klar sein, dass Selensky & CO noch so viele Zivilisten rekrutieren kann wie er will und sie werden keinen Erfolg haben.

    WAFFENLIEFERUNGEN & GELD werden auch nichts bringen, denn das kann eine JAHRELANGE MILITÄRISCHE AUSBILDUNG nicht ersetzen !!

    Glauben denn die BLÖDEN IN USA & NATO wirklich, dass Russland deren HERRSCHAFT dulden würde … genau so wenig wie die USA die HERRSCHAFT anderer Staaten dulden möchte !!

    MACHT ENDLICH FRIEDEN MIT RUSSLAND – RUSSLAND IST UNS IN JEDER HINSICHT NÄHER ALS DIE USA !!

  5. War das nicht von Anfang an klar das die Ukraine nicht gewinnen kann ?

    Das hätte doch nun wirklich jeder wissen müssen der etwas in der Birne hat !!

    Man darf sich niemals auf eine Zusage der USA oder der EU verlassen aber das konnte der kleine Clown aus Kiev natürlich nicht wissen.

    Wir haben ausnahmslos nur korrupte und morallose Politiker an der Spitze der EU die jeden sofort verraten wenn es ums Geld geht !

    Die Politiker im Westen kommen und gehen, aber Putin bleibt. Dumm gelaufen für Ursula )

  6. Wer als Politiker oder Bürger immer noch nicht merkt, dass die USA unsere größten FEINDE sind, dem kann man wirklich nicht mehr helfen !!

    Nachdem die WAHNSINNIGEN Deutschland und Europa schon durch 2 Weltkriege gejagt haben, wollen Sie nun Russland erobern !

    In 2014 haben Sie den Putsch in der Ukraine gemacht (Nuhland “FUCK THE EU”) und die UKRA-NAZIS an die Macht gebracht.

    Diese durften nach Herzenslust die russische Bevölkerung im Donbas schikanieren und töten … und keine USA & EU hat das gestörte … von wegen MENSCHENRECHTE !!

    Noch im Februar 2022 haben die USA den FRIEDENSVERTRAG zwischen Russland und der UKRAINE sabotiert und ihrem billigen Machthaben (Selensky) die Unterzeichnung verboten !!

    Nicht genug, sie haben auch unsere Gasleitung nach Russland zerstört und das mit ZUSTIMMUNG UNSERER POLITIKER … allen VORAN diesem Scholz !!

    ES WIRD NUN ZEIT DIE USA & NATO AUS UNSEREN LÄNDERN ZU JAGEN UND ENDLICH MIT UNSEREM WICHTIGSTEN LAND UNSERES KONTINENT RUSSLAND FRIEDEN & FREUNDSCHAFT ZU MACHEN !!

  7. Was solls, Selenskyj wird im Frühjahr für Saluschnyj Platz machen, der dann mit Russland Frieden schließt.

    Den Scherbenhaufen rund um die zerstörten Handels- und Geschäftsbeziehungen mit Russland müssen wir alle ausbaden.

    Der Russische Markt ist jetzt von Chinesen besetzt, da fasst nie wieder ein Europäisches Unternehmen tritt.

    Die Russen vergessen nicht, und RECHT haben sie !!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein