Bundesregierung kriecht vor Selenskyj

Der Besuch des ukrainischen Kriegspräsidenten, der per Notverordnung weiter in seinem Amt bleiben konnte, hat den Verkehr in Berlin weitgehend lahm gelegt. Zu groß ist die Angst vor einem Attentat, deshalb gelten umfassende Sicherheitsmaßnahmen. Und er ist gekommen, um noch mehr zu fordern. Wie die Bundesregierung deutlich machte, wird sie sich ihm komplett unterwerfen.

Aus Sicht der Bundesregierung ist es allein an der Regierung der Ukraine, über Stattfinden, Zeitpunkt, Format und Inhalt möglicher Verhandlungen mit Russland über eine friedliche Lösung zur Beendigung des völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieges zu entscheiden. Wie es in der Antwort (20/11639) auf eine Kleine Anfrage der Gruppe BSW (20/11357) weiter heißt, könnte Russland den Angriffskrieg jederzeit beenden und sich aus der Ukraine zurückziehen. „Für die Ukraine dagegen würde ein Ende ihrer Selbstverteidigung den Verlust ihres Territoriums und ihrer Souveränität sowie die fortgesetzte Unterdrückung ihrer Bevölkerung bedeuten.“ Daher unterstütze die Bundesregierung die Ukraine bei ihrer legitimen Verteidigung gegen die russische Aggression politisch, finanziell, zivil und militärisch.

heute im Bundestag (hib)

Die BSW-Gruppe und die AfD blieben der Rede im Bundestag fern. Empört sprach die Kriegstreiberpresse von einem Eklat.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Kommentare

3 Antworten zu „Bundesregierung kriecht vor Selenskyj“

  1. Deutschland, ein souveräner Staat?
    Da lachen ja die Hühner!

  2. GOTTKAISER SVEN der Schreckliche

    Es sind die Mächtigen hinter der Ukraine und Selenskyj, wieso fast Alle vor diesem unersättlichen „Oberschnorrer“-(dem „größten Schnorrer aller Zeiten“) kuschen und sich unterwerfen. Die Ukraine ist ein MOLOCH in doppelten Sinne. (Vergleiche mal das Sigil des Moloch und das Tamga der Khazaren mit dem Dreizacksymbol auf der Fahne der Ukraine. Zufall?)
    BLACKROCK, ROTHSCHILDS,SOROS, MONSANTO & Konsorten stecken und stehen hinter der Ukraine und Selenskyj. Die haben hier ihre Kohle investiert. Fakt!
    Man will wohl sein Vermögen mehren ,den Dritten Weltkrieg triggern(Prophezeiungen erfüllen)und gleichzeitig was gegen die Überbevölkerung und das CO2, wegen dem angeblich menschengemachten Klimawandel machen. Also schickt man erst die slawischen Ukrainer als menschliches Kanonenfutter durch den Fleischwolf und dann die Europäer vor allem wohl die Deutschen. Das ist meine Befürchtung und „Verschwörungstheorie“…
    Mit finanziellen Anreizen lockt man zusätzlich ja schon länger „islamistische Fachkräfte“und „Ortskräfte“ aus Afghanistan, Afrika und Syrien nach Deutschland und seine angrenzenden Nachbarländer. Die werden dann aber wohl nicht im Krieg verheizt(im Gegensatz zu den Deutschen Männern und Frauen zwischen 16/17-60/70 Jahren?)und müssen anscheinend wohl nicht arbeiten und bekommen dazu noch die Heizölrechnung/Gasrechnung und die Miete und die Krankenkasse(oder die Arztrechnungen) bezahlt.„Islamisierung“?“Replacement Migration“? Migrationspakt? „Weapons of Massmigration“ war ja mal ein Buchtitel. We are doomed…
    Wacht auf bevor es zu spät ist! Betet!

  3. Sozis sind nur rote Feiglinge und trampeln hündisch dem Hegemon hinterher.
    Als ehemaliger Doitscher müsste ich mich eigentlich nicht mehr schämen, aber das geht dann doch an die Nieren. Solche Ratten hoffiert man nicht auch noch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert