|

|

Zahlreiche Opfer nach Amoklauf in Würzburg

Ein 24 Jahre alter Asylbewerber aus Somalia hat in der Innenstadt von Würzburg wahllos auf Passanten eingestochen. 

Bis jetzt sind drei Todesopfer und 15 weitere Verletzte zu beklagen, sechs davon schwer. Der Tatverdächtige wurde von der Polizei angeschossen und festgenommen. Laut Innenminister Hermann war der Somalier in psychiatrischer Behandlung. 

Am 18. Juli 2016 hatte schon einmal ein Attentäter in Würzburg vier Menschen mit einer Axt angegriffen. Damals handelte es sich um einen Asylbewerber aus Afghanistan. 

Weitersagen