Wiesbaden: Großeinsatz nach Bluttat in der Wellritzstraße

Ortskundige wissen Bescheid. Da hilft auch kein Verschleiern der Hintergründe. Seit Jahren gilt die Wellritzstraße als NoGo-Area, wie die aktuellen Ereignisse erneut verdeutlichen. 

Originalbeamtensprech: Bei einer Gewalttat in der Wiesbadener Wellritzstraße wurden am 01.02.2021, gegen 03:45 Uhr, ein Mann und eine Frau tödlich verletzt, sowie eine weitere Frau schwerverletzt. Nach dem Eingang entsprechender Notrufe stellten Einsatzbeamte vor Ort zwei auf der Straße liegende, verletzte Personen fest. Verständigte Rettungskräfte begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen; die Frau, 49 Jahre, und der Mann, 56 Jahre, verstarben jedoch noch vor Ort. Im weiteren Verlauf wurde noch eine weitere beteiligte, verletzte Frau, 48 Jahre, festgestellt.

Diese wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) sowie Spezialisten der Spurensicherung sind vor Ort. Die Verletzungen wurden durch eine Schusswaffe verursacht. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kann ein familiärer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden. Die tödlich verletzten Personen sind Eheleute, die verletzte Frau die Schwester der Getöteten. Weitere Personen scheinen, Stand jetzt, nicht beteiligt gewesen zu sein. Für weitere Presseauskünfte zeichnet sich die Staatsanwaltschaft Wiesbaden verantwortlich. Weitergehende Auskünfte können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gegeben werden.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...