Raunheim: Zu geringer Mindestabstand – 47-jähriger Kunde von „jungen Männern“ attackiert

Am Mittwoch (25.03.), gegen 14.00 Uhr, kam es in einem Supermarkt „Am Stadtzentrum“ zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, berichtet die Polizei.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte ein 47-Jähriger den Eindruck, dass der Abstand zwischen ihm und zwei weiteren Männern im Kassenbereich zu gering war. Im Zuge der verbalen Streitigkeiten sollen die beiden 19 Jahre alten Tatverdächtigen auf den 47-Jährigen losgegangen sein. Der Mann wurde ärztlich versorgt und nach ersten polizeilichen Erkenntnissen leicht verletzt.

Die Ermittlungen hierzu dauern an. Die Polizei in Rüsselsheim hat ein Verfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen die beiden 19 Jahre alten Männer eingeleitet.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...