Nürnberg: Polizei warnt Bevölkerung vor entflohenem Straftäter

Heute Mittag flüchtete ein rechtskräftig verurteilter Straftäter aus einer Betreuungseinrichtung in Nürnberg. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und warnt dringend vor dem Entwichenen.

Der 54-jährige Martin F. ist heute gegen 14:00 Uhr aus einer Betreuungseinrichtung am Vestnertorgraben in Nürnberg geflüchtet. Der mit richterlichem Beschluss Untergebrachte bedrohte eine Betreuerin mit einem Messer und erzwang die Herausgabe der Fahrzeugschlüssel eines Fahrzeuges der Stadtmission. Der Gesuchte flüchtete anschließend mit dem Pkw in Richtung Bucher Straße.

Fahrzeugbeschreibung:
Marke Ford, Typ Fusion, weiße Farbe, Aufschrift „Stadtmission e.V.“, amtliches Kennzeichen: N-SM 331.

Personenbeschreibung:
Der Gesuchte ist etwa 170 cm groß und hat eine stämmige bis dicke Figur. Er ist mit einem grauen Kapuzenpullover und Bermudashorts bekleidet. Er trägt außerdem eine Brille mit dickem Rahmen.

Hier die Fahndungsfotos:

WARNHINWEIS: Die Person ist mit einem Messer bewaffnet. Die Polizei warnt dringend davor, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen. Bei Antreffen des Mannes verständigen Sie bitte sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...