Gehbehinderte 90-jährige Frau von fünf „männlichen Personen“ angegriffen

Lübeck (ots) – Am Freitag, 22.01.2016, kam es in der Lübecker Eschenburgstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 90-jährigen Dame und einer Gruppe von fünf männlichen Personen.

Die Polizei sucht nach einem Zeugen, bei dessen Erscheinen die fünf Männer das Weite gesucht haben. Den Ausführungen der Dame zufolge habe diese gegen 15.45 Uhr die fünf Personen aufgefordert, ihr auf dem Gehweg der Eschenburgstraße Platz zu machen, damit sie mit ihrem Rollator passieren könne. Die 90-jährige sei von den Männern stattdessen jedoch angepöbelt und beleidigt worden, einer der Männer habe sie sogar an den Schultern gepackt und geschüttelt.

Als der Dame ein ihr fremder Mann zu Hilfe gekommen sei, seien die fünf männlichen Personen in Richtung Luisenstraße verschwunden. Die ältere Dame beschreibt alle fünf Männer wie folgt: dunkle Kleidung, dunkler Hauttyp, südeuropäisches Aussehen, Vollbart.

Die Lübecker Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall und bittet etwaige Zeugen des Vorfalls, dem Kommissariat 5 der Bezirkskriminalinspektion ihre Beobachtungen unter 0451-1310 mitzuteilen. Insbesondere der von der Dame genannte Mann, der ihr zu Hilfe kam, wird gebeten, sich zu melden.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.