Zum Inhalt springen

Brandstiftung am Reichstagsgebäude – Tatverdächtige stellt sich

Die Feuerwehr wurde vergangene Nacht wegen eines Brandes in einem Baustellenbereich des Bundestages im Bereich des Friedrich-Ebert-Platzes alarmiert. Mitarbeitende der Bundestagspolizei hatten das Feuer gegen 0.25 Uhr entdeckt. Eine Holzplatte, die ein Fenster der Fassade des Bundestages sicherte, war zuvor mit einer brennbaren Flüssigkeit in Brand gesetzt worden.

Gummizelle – foto: sssccc / 123RF Standard-Bild

Wenig später stellte sich eine Frau der Polizei und wurde wegen des Tatverdachts der Brandstiftung festgenommen.

Ein Ermittlungsrichter wird nun prüfen, ob sie einen Unterbringungsbefehl bekommt. Eine politische Tatmotivation ist nicht erkennbar.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein

Discover more from Opposition 24

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading