#Macron obsiegt – #LePen bleibt zweiter Sieger

©palinchak/123RF.COM

Dabei sein ist alles. Marine Le Pen durfte ihre gewohnte Rolle spielen und die Angst vor dem Rechtsruck pushen, damit die „Wahlen“ das Ergebnis für Macron irgendwie plausibel erscheinen lassen. Ein kunterbunter Tweet dazu.

Geht es gegen „rechte“ Frauen, steckt natürlich nie eine frauenfeindliche Kampagne dahinter, das gilt nur für Spiegel, Lang, Annalena und sonstige Schreckschrauben.

Wer etwas anderes erhoffte, hat damals nicht den Islamschocker „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq  gelesen. Niemals würden die Eliten in Frankreich eine Le Pen im Amt akzeptieren, dann lieber eine islamische „Republik“ oder child-groomed Gammelfleischliebhaber Macron als ersten „Mann“ im Staat. Nein, Frankreich ist schon lange tot.

20 Kommentare

  1. Tja, was will man dazu sagen ? Das Ergebnis war vorherzusehen.

    Es ist eine Kombination aus „kreativer Auszählung“ (mutmaßlich) und einer ordentlichen Dosis Totalverblödung der Grande Nation. Das kennen wir ja schon von den Almans.

    Ein klares „demokratisches“ Votum für „mit Höchstgeschwindigkeit in den finalen Abgrund“!
    Die Marseillaise werden sie vermutlich nicht mehr allzu lange trällern können.
    Asterix würde sagen: Die spinnen die Franzosen.

      1. Siehste, SYBILLE, da ham wir’s :
        Angeblich sind 1,1 Millionen Stimmen zugunsten von Le Pen SPURLOS VERSCHWUNDEN

        Und das wird nur die Spitze des Eisbergs sein

        Gruß Rolf

  2. In einem haben die Linken (z.B. Tweet oben) leider recht: Das Geheule aus unserem Lager über eine angebliche Wahlfälschung. Kommt meistens von Leuten, die (vermutlich) in Unterhose auf ihrem Sofa rumsitzen, anstatt aktiv Wahlbeobachtung zu machen oder einfach selber als Wahlhelfer zu arbeiten.

    1
    1
  3. Vielleicht noch was Positives: Der Euro wird definitiv in Macrons-Amtszeit nicht mehr (wie bisher mit billigen Tricks) weiterhin zu retten sein. Und das wird man ihm (und in Teutschland der Ampel) anhaften, Ja, ja „Crash-Propheten-Gelaber“, aber wartet ab, die Inflation ist erst der Anfang, jetzt geht die Party los!

  4. Ich wünsche mir eine unbeeindruckte Marine LePen, welche die gewesenen Wahlen einfach ignoriert und weiterhin mit ihren Anhängern und Helfern Wahlkampfveranstaltungen abhält. Denn die allgemeine Ernüchterung darüber, was man mit der Wahl Macrons angerichtet hat, wird nicht lange – maximal wenige Wochen – auf sich warten lassen, und dann ist es gut, wenn Le Pen sich in der sich entwickelnden explosiven Lage in austrainierter Form bereithält. In Wahrheit ist die Wahl nicht verloren, sondern eine Initialzündung.

    1. Die von ihnen angesprochene Ernüchterung wird es nicht geben, bzw., es werden keine RICHTIGEN Konsequenzen daraus gezogen. Das kennen wir doch bestens von den Almans. Da kann die reGIERung machen was sie will. sie wird von einer erdrückenden Wählermehrheit dennoch gewählt. Das scheint eine chronische Form der kognitiven Dissonanz zu sein. oder Schlimmeres. Und dann stellt sich die Frage, ob es europäische Nationalstaaten mit einem Restbestand an nennenswerter Souveränität in 4-5 Jahren überhaupt noch gibt?
      Le Pen besitzt leider nicht so viel Charisma. wie das für eine echte Machtübernahme unerlässlich ist. Man denke dabei an den „Volkstribun Salvini“
      Aber ganz unabhängig davon scheinen sehr viele Leute schlichtweg nicht zu verstehen, WEN sie da WIRKLICH wählen, d.h. welches MONSTER.
      Das ist m.E. das Kernproblem überhaupt aller Systemwähler.

      1. Mein Guter, das so genannte Kernproblem ist die INDIREKTE Demokratie. Da können sie machen was sie wollen – nicht das Volk! Punkt
        Und das mit uns zu vergleichen, ist – mit Verlaub – hirnrissig ALLEIN durch die Tatsache, daß wir keine Patrioten sind und sein dürfen
        Denkt dabei lieber an die Tatsache, die Seehofer vor 10 Jahren in einer bayrischen Talk-Show exakt auf den Punkt gebracht hat (wobei das verblödetete vollidiotische Publikum geklatscht hat, statt betroffen zu sein!):
        DIEJENIGEN, DIE GEWÄHLT WERDEN, HABEN NICHTS ZU ENTSCHEIDEN ..
        UND DIEJENIGEN, DIE ENTSCHEIDEN, WERDEN NICHT GEWÄHLT!!!!!!
        Das ist DEREN jahrhundertelanges SPIEL MIT UNS.
        Kloppt Euch das in die Köpfe und laßt dieses EWIGE HERUMREDEN UM DEN HEIßEN BREI. DIE lachen SICH ÜBER EUREN INTELLEKT KAPUTT

        Gruß Rolf

        1
        1
        1. Mein Guter.

          sie haben den Text nicht verstanden,

          Warum kann „man“ da „nichts machen“?
          Das dusselige Volk kann auch und gerade in der Fassaden-Demokratie das Kreuz da machen, wo die Chance auf eine gemeinwohlorientierte am höchsten ist, In Frankreich wäre das Le Pen oder Eric Zemmour gewesen. In Deutschland ist das die AfD.
          Wem nützt es, JETZT von irgendwelchen Idealen zu träumen. die JETZT SOFOFT schlichtweg nicht realisierbar sind ?!!

          Das Volk hat nur eine Chance; Nämlich mit richtigen Entscheidungen JETZT wichtige Zwischenschritte zu erreichen – zB bei Wahl der AfD Volksentscheide – um danach dann die nächsten Schritte zu gehen.
          Genau das kann man aber nicht erreichen, wenn man so dusselig ist, immer wieder die kriminellen Altparteien zu wählen, mit erdrückender Mehrheit,

          WAHNSINN ist, immer wieder dasselbe zu tun und dabei ein anderes Ergebnis zu erwarten (Albert Einstein)

          Das Volk ist EBEN DOCH das KERNPROBLEM ! Die Wenigsten kapieren das.

          1. Das Volk ist das Hauptproblem, richtig, und dazu paßt das System. Die haben nach 1945 schon genau gewußt – was sie wem aufdrücken können nach der Umerziehung:
            Zitat:
            • „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen […]. Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“ — Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm ..

            Und das zweite Problem ist das falsche Demokratie-System:
            https://youtu.be/19asrm-S4i0
            Viele lichte Momente ..

            Gruß Rolf

  5. Fragt sich, wie lange sich Macron halten kann, er wird die anstehenden massiven Probleme nicht lösen ! Aber sei es drum, der nächste Präsident wird auf jeden Fall ein NAFRI sein, wetten ?

    1. Heutzutage muss man in der Tat mit allem rechnen. Mich würde es deshalb auch nicht wundern, wenn wir selbst bald eine afrikanisch-arabisch-türkische Transgender-Combo und Burkaträgerinnen als reGIERung bewundern und beklatschen dürfen.

  6. Ich glaube nicht, daß Macron unter den Vollidiotinnen so viel Stimmenzuwachs durch die Pandemiemanipulation erhalten konnte.
    Bedenke man vorher die monatelangen Proteste speziell gegen ihn (Gelbwesten etc.) wegen seiner verfehlten Migrationspolitik. Der einzig trifftige Grund könnte seine Atompolitik sein – wenn überhaupt ..
    So kurzsichtig, kann ich mir nicht vorstellen!
    Da steckt was anderes hinter.
    US-WAHL, ICK HÖR DIR DRAPSEN

    Gruß Rolf

Kommentare sind geschlossen.