Tübingen führt Armfessel zur Corona-Überwachung ein

Mit Freunden in einem Café sitzen und plaudern, gemütlich shoppen und den Abend im Theater ausklingen lassen:

In Tübingen ist das wieder möglich, vorausgesetzt man kann ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen, zuvor erworben in einem der neun zur Verfügung gestellten Teststationen. Ein digitales System soll die bisherigen Zettel ersetzen. Getestete erhalten ein Armband mit QR-Code, ihr digitales Tagesticket für vermeintliche Freiheit.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...